Ritterhude Wall/Nestler sichern das Remis

Ritterhude (fsh). Zwar kamen die Damen der TuSG Ritterhude im Heimspiel gegen den TC Falkenberg II nicht über ein 3:3 hinaus, doch stehen sie durch den Sieg im ersten Spiel nun vorübergehend auf dem ersten Platz in der Tennis-Regionsklasse. Annika Wall auf der Spitzenposition unterlag ihrer Gegnerin Klinckradt und Julia Schubert an Nummer zwei erwischte keinen guten Tag.
03.06.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jannis Fischer

Zwar kamen die Damen der TuSG Ritterhude im Heimspiel gegen den TC Falkenberg II nicht über ein 3:3 hinaus, doch stehen sie durch den Sieg im ersten Spiel nun vorübergehend auf dem ersten Platz in der Tennis-Regionsklasse. Annika Wall auf der Spitzenposition unterlag ihrer Gegnerin Klinckradt und Julia Schubert an Nummer zwei erwischte keinen guten Tag. Cara Stephan und Katja Nestler gewannen ihre beiden Matches souverän, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand. Schubert und Stephan konnten in ihrem Doppel gegen die starken Klinckradt und Kira Schoon nichts ausrichten. Doch Wall und Nestler sicherten letztlich das Remis.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+