Wardenburg Wardenburg siegt weiter

Wardenburg (rki). Der VfR Wardenburg hat eine äußerst erfolgreiche Woche am Freitagabend mit einem 2:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den zuvor noch ungeschlagenen FC Hude abgerundet. In den Tagen zuvor hatte sich das Team von Trainer Darius Mandok bereits mit 5:0 gegen den TV Dötlingen und mit 5:1 gegen den SV Baris durchgesetzt.
07.09.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von RALF KILIAN

Der VfR Wardenburg hat eine äußerst erfolgreiche Woche am Freitagabend mit einem 2:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den zuvor noch ungeschlagenen FC Hude abgerundet. In den Tagen zuvor hatte sich das Team von Trainer Darius Mandok bereits mit 5:0 gegen den TV Dötlingen und mit 5:1 gegen den SV Baris durchgesetzt. Mit nunmehr zwölf Punkten auf dem Konto ist Wardenburg Tabellenführer. Nächster Gegner ist nun der Bezirksliga-Absteiger Ahlhorner SV.

Wardenburgs Torjäger Sven Hörnlein wird am kommenden Sonnabend allerdings fehlen, denn er sah im Spiel gegen Hude in der 88. Minute die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Insgesamt war die Partie hart umkämpft, aber nicht unfair. „Es fing dann auch noch an zu regnen. Da konnte man fleißig dazwischengrätschen“, berichtete Hudes Pressesprecher Mario Klostermann. Die äußeren Bedingungen spielten vor allem den Wardenburgern in die Karten. Die Hausherren legten den Fokus auf die Defensive und setzten auf Konter. Hude wiederum nutzte die Räume im Mittelfeld und machte in der ersten Hälfte ordentlich Druck. Die Gäste hatten dabei auch einige Chancen, in Führung zu gehen, ließen sie aber ungenutzt. Kurz vor dem Seitenwechsel gab es nach einem der wenigen Wardenburger Vorstöße einen Eckball, den Dennis Beckmann in den Strafraum brachte. Dort fand er Malte Klinkert, der zum 1:0 traf (45.).

Nach der Pause zogen sich die Gastgeber mit der Führung im Rücken noch weiter zurück. „Da gab es kein Durchkommen mehr für uns“, sagte Klostermann. Ole Specht gelang mit dem 2:0 dann die Entscheidung (72.). „Das war ein schöner Kampfsieg. Wir haben super gegen den Ball gearbeitet“, freute sich Wardenburgs Trainer Darius Mandok.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+