Dennis Hammer erhält Auszeichnung für seine Arbeit als Jugendtrainer – einwöchige Bildungsreise nach Spanien inklusive Weiterbildung beim FC Barcelona

Bassum. Große Ehre für Dennis Hammer vom TSV Bassum: Der 22-Jährige gehört zu den besten 100 Jugendtrainern in ganz Deutschland. Zu diesem Urteil kam eine fachkundige Jury um Uli Stielike, Erich Rutemöller und Paul Schomann anlässlich des Förderprojektes „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“, der gemeinnützigen Gesellschaft „Komm mit“ und des Deutschen Fußball Bundes (DFB).
08.08.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Weiterbildung beim FC Barcelona
Von Marius Merle

Große Ehre für Dennis Hammer vom TSV Bassum: Der 22-Jährige gehört zu den besten 100 Jugendtrainern in ganz Deutschland. Zu diesem Urteil kam eine fachkundige Jury um Uli Stielike, Erich Rutemöller und Paul Schomann anlässlich des Förderprojektes „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“, der gemeinnützigen Gesellschaft „Komm mit“ und des Deutschen Fußball Bundes (DFB).

„Das ist natürlich eine schöne Bestätigung meiner Arbeit“, sagt Hammer erfreut. Für die Aktion konnte jeder Vorschläge für die engagiertesten Jugendfußballtrainer und -betreuer in ganz Deutschland abgeben. Laut Angaben des TSV Bassum habe es unzählige Einsendungen gegeben und auch zahlreiche Partner der Region hätten sich beteiligt.

Mit der Auszeichnung darf sich Dennis Hammer nun über eine ganz besondere Einladung von „Komm mit“ und dem DFB freuen. Vom 18. bis 25. Oktober nimmt er mit allen anderen Gewinnern aus dem Bundesgebiet an einer einwöchigen Bildungsreise an die Costa de Barcelona-Maresme teil. Dort warten auf die 100 Jugendtrainer neben einer Begrüßungs- und Abschlussfeier zahlreiche Gastvorträge in Theorie und Praxis von namhaften Referenten. „Ich freue mich darauf, mich mit anderen austauschen zu können, und nach Barcelona kommt man in Sachen Fußball ja auch nicht alle Tage“, betont Dennis Hammer angesichts der unverhofften Reise.

Glückwünsche gab es auch von Wolfgang Niersbach. „Ich wünsche allen Teilnehmern, Betreuern und Trainern der Bildungsreise besonders kurzweilige, interessante und vor allem unvergessliche Momente sowie zukünftig weiterhin Freude am Fußballspielen und Fußballschauen“, teilte der DFB-Präsident mit. Dennis Hammer, derzeit Trainer der ersten B-Jugend-Mannschaft, ist bereits seit seinem 15. Lebensjahr hauptverantwortlicher Übungsleiter einer Jugendmannschaft beim TSV Bassum. Zudem ist er seit mehreren Jahren in der Spartenleitung aktiv und seit vergangener Saison Jugendleiter. Außerdem ist der 22-Jährige noch im Gesamtvorstand sowie beim niedersächsischen Fußballverband als Staffelleiter tätig.

„Man kann schon sagen, dass der Bassumer Sportplatz mein zweites Zuhause ist“, sagt Hammer, für den die neuste Auszeichnung wahrlich nicht die erste dieser Art ist. 2008 erhielt er vom Sportmagazin Sport-Bild den deutschen Jugendförderpreis. Außerdem wurde er 2009 und 2013 vom niedersächsischen Fußballverband für seine Arbeit ausgezeichnet. Und erst kürzlich bekam Dennis Hammer den Preis als fairster Fußballtrainer im Bezirk Hannover verliehen. „Jede Auszeichnung ist auf ihre Art etwas besonderes“, erzählt der Bassumer. Zugleich merkt er jedoch auch an, dass die direkte Rückmeldung von den trainierten Kindern und Jugendlichen immer noch das Wichtigste sei.

Dennoch sei diese Auszeichnung von „Komm mit“ und dem DFB mehr als nur ein Preis, da zu ihr auch die Bildungsreise nach Barcelona gehöre. Und was wäre diese für Fußballtrainer ohne den Besuch des legendären Stadions Camp Nou. Zusätzlich bekommen Hammer und die 99 weiteren Jugendcoaches Einblicke in die Trainingsarbeit des FC Barcelona. „Das ist natürlich noch mal ein besonderer Höhepunkt“, sagt Dennis Hammer voller Vorfreude. Denn dort könne man bestimmt noch einiges lernen – um dies dann, wieder zuhause in der Lindenstadt, an seine eigenen Spieler weiter zu geben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+