Morsum

Weitere Chance für MoIn

Morsum. Mit einem Sieg gegen den SV Garßen Celle (7:5) und einem Unentschieden gegen die JSG Geestland (9:9) hat die weibliche Handball-B-Jugend der neu gegründeten Spielgemeinschaft aus Morsum und Intschede – Jugendhandball MoIn Wesermarsch – in der Relegation zur Landesliga den Sprung in die zweite Runde geschafft.
16.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Morsum. Mit einem Sieg gegen den SV Garßen Celle (7:5) und einem Unentschieden gegen die JSG Geestland (9:9) hat die weibliche Handball-B-Jugend der neu gegründeten Spielgemeinschaft aus Morsum und Intschede – Jugendhandball MoIn Wesermarsch – in der Relegation zur Landesliga den Sprung in die zweite Runde geschafft.

Für die von Jannis Elfers und Lena Hahn trainierten Talente geht es nun am 20. Mai nach Wilhelmshaven. Dort werden in einer Fünferrunde neben Gastgeber HSG Wilhelmshaven die HSG Stedingen, die HSG Delmenhorst und der TuS Norderney die Gegner sein. In der heimischen Morsumer Schulsporthalle erwiesen sich in der ersten Runde der TV Lilienthal (11:15) und der TuS Hollenstedt (6:16) als zu starke Kontrahenten. Am Ende eines langen Handballtages sei seiner Mannschaft ein wenig die Luft ausgegangen, zog Jannis Elfers ein Fazit. Im Auftaktspiel gegen Lilienthal habe man eine unglückliche Niederlage kassiert. Seine Mannschaft habe einige Zeit gebraucht, um ins Spiel zu kommen. In der entscheidenden Begegnung gegen den SV Garßen Celle hatten die Mädchen aus Morsum und Intschede bis zum Ende von einer 3:0-Führung gezehrt. In Wilhelmshaven werden am 20. Mai zwei weitere Direktplätze ausgespielt. Der Drittplatzierte der Fünfergruppe erhält dann noch eine weitere Chance.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+