Boxen Weltmeister Sturm baut Box-Gym in Köln auf

Hamburg. Profi-Boxer Felix Sturm baut nach seiner Kündigung beim Hamburger Universum-Stall seine eigene Trainingsstätte in Köln auf und will sich künftig selbst promoten.
18.01.2010, 16:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Profi-Boxer Felix Sturm baut nach seiner Kündigung beim Hamburger Universum-Stall seine eigene Trainingsstätte in Köln auf und will sich künftig selbst promoten.

Wie die «Hamburger Morgenpost» berichtet, investiert der Mittelgewichts-Weltmeister 250 000 Euro in das 1200 Quadratmeter große Gym. Ende Februar soll die Einweihung des Objektes sein. «Ich bin jetzt mein eigener Promoter. Ich habe Großes vor. Ich starte jetzt richtig durch», sagte der 30 Jahre alte Faustkämpfer aus Leverkusen.

Über die Rechtmäßigkeit seiner Kündigung bei Universum soll ein Gericht entscheiden. Der Hamburger Boxstall besteht auf Vertragsverlängerung per einseitiger Option bis 2012. Für Universum werde er jedoch nie wieder in den Ring steigen, versicherte Sturm. «Eher höre ich auf.» Anfang Februar wird ein vorläufiges Urteil erwartet.

Sturm will sich künftig selbst vermarkten. In das neue Gym soll auch seine Promotion-Agentur Plus One einziehen. Die Kündigung bei Promoter Klaus-Peter Kohl sei die beste Entscheidung seiner Karriere gewesen, meinte Sturm. «Es ist eine Befreiung.» Seinen ersten Kampf in Eigenregie will er im Mai bestreiten. Ein Vertrag mit Vermarkter Ufa Sports soll ihm zwei Millionen Euro pro Kampf garantieren. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+