Handball Landesliga Frauen

Werder III gegen Intschede: Ein waschechtes Spitzenspiel

Der Ligaprimus empfängt den ärgsten Verfolger. Der TSV Intschede wird am Sonntag zu Gast beim SV Werder Bremen III sein. Das Hinspiel war ein Offensivspektakel.
23.01.2020, 15:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Zuletzt hat der TSV Intschede Platz zwei in der Tabelle der Handball-Landesliga der Frauen mit einem Auswärtssieg behauptet. Nun ist die Mannschaft von Trainer Jannik Sievers ein weiteres Mal in der Fremde gefordert. Es geht zum SV Werder Bremen III, dem aktuellen Ligaprimus (Anpfiff: Sonntag um 17.30 Uhr). In der Klaus-Dieter-Fischer-Halle bekommen die Zuschauer somit ein waschechtes Spitzenspiel geboten. Im Hinspiel hatten beide Teams ein Offensivspektakel geboten – mit dem besseren Ende für Intschede (35:33). Verloren hat Werders Drittvertretung danach im weiteren Saisonverlauf nur noch zweimal. Vier Zähler beträgt der Vorsprung auf den TSV Intschede, der mit seinem Trainerteam verlängert hat (siehe Artikel auf dieser Seite). Für den Aufstieg kommt der SVW III nicht in Frage. Der Grund: Die eigene Zweite blockiert den Platz in der Oberliga.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+