Bremen Werder punktet bei der Ökologie

Bremen. Werder hat in der Erneuerbare-Energien-Tabelle den zweiten Platz belegt. Für die Rangliste befragte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer die 18 Fußball-Bundesligisten zum Einsatz von erneuerbaren Energien und Ökostrom sowie zur Energieeffizienz.
31.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder punktet bei der Ökologie
Von Christoph Bähr

Bremen. Werder hat in der Erneuerbare-Energien-Tabelle den zweiten Platz belegt. Für die Rangliste befragte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer die 18 Fußball-Bundesligisten zum Einsatz von erneuerbaren Energien und Ökostrom sowie zur Energieeffizienz. Am besten schnitt dabei die TSG Hoffenheim ab. Knapp dahinter liegen die Bremer, die bei Krischers erster Umfrage vor zwei Jahren noch die Spitzenposition bekleidet hatten. Werder punktet vor allem durch die Fotovoltaik-Anlage am Weserstadion. Für Krischer sind die Bremer ein Vorbild für andere Klubs. Allerdings sieht er auch noch Entwicklungspotenzial, etwa im Bereich Elektromobilität.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+