Östliche Vorstadt Werder spielt um Verbandstitel

Östliche Vorstadt. Am kommenden Wochenende steht bei der weiblichen C-Jugend des SV Werder Bremen der Saisonhöhepunkt an: Die Oberliga-Handballerinnen spielen in Northeim um die Verbandsmeisterschaft Niedersachsen/Bremen. Dafür haben sich die Grün-Weißen als Zweitplatzierter ihrer Staffel qualifiziert, insgesamt gehen die jeweils drei besten Teams der beiden Oberliga-Staffeln ins Rennen.
25.04.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik

Östliche Vorstadt. Am kommenden Wochenende steht bei der weiblichen C-Jugend des SV Werder Bremen der Saisonhöhepunkt an: Die Oberliga-Handballerinnen spielen in Northeim um die Verbandsmeisterschaft Niedersachsen/Bremen. Dafür haben sich die Grün-Weißen als Zweitplatzierter ihrer Staffel qualifiziert, insgesamt gehen die jeweils drei besten Teams der beiden Oberliga-Staffeln ins Rennen. „Es ist für uns schon klasse, dass wir zum zweiten Mal in Folge in die Endrunde einziehen“, ist Werders Trainerin Grit Gerke stolz auf ihr Team. „Damit habe ich so nicht gerechnet.“ Sie reist mit ihrer Mannschaft schon am Freitag an, Sonnabend geht es für die Grün-Weißen dann im Auftaktspiel um 10.30 Uhr gegen den Gastgeber Northeimer HC los. Es folgt das Kräftemessen mit dem VfL Oldenburg (13.50 Uhr) und den favorisierten TV Hannover-Badenstedt (15.30 Uhr), am Sonntag geht es gegen HSV Warberg/Lelm (9.30 Uhr) und die JSG Wilhelmshaven (12 Uhr) weiter. „Mein Ziel ist es, ein, zwei Mannschaften hinter uns zu lassen“, liebäugelt Grit Gerke mit dem vierten Rang. Dabei muss der SV Werder aber in den letzten beiden Begegnungen auf Annika Paeslack (Konfirmation) verzichten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+