Fußball

Weyhe-Stuhr wahrt seine weiße Weste

Die C-Junioren des JFV Weyhe-Stuhr bleiben weiter in der Spur. In der Fußball-Verbandsliga besiegten die Mannen von Trainer Rainer Bindemann den OSC Bremerhaven mühelos mit 7:2.
10.09.2019, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jannis Klimburg

Brinkum. Die C-Junioren des JFV Weyhe-Stuhr wahren ihre weiße Weste und bleiben dem Primus SV Werder Bremen II in der Fußball-Verbandsliga auf den Fersen. Auch im dritten Spiel der Saison feierte die Mannschaft von Trainer Rainer Bindemann einen Sieg. Sie fegte den OSC Bremerhaven deutlich mit 7:2 (3:0) vom Rasen.

Bereits in der Vorbereitung war es zu diesem Duell gekommen. Damals fuhr der JFV sogar einen 11:0-Kantersieg ein. „Daher hatte ich schon damit gerechnet, dass wir das Spiel wieder für uns entscheiden werden“, gab Bindemann zu. Und schnell wurde für die Gäste klar, dass in Brinkum nichts zu holen ist. Bereits nach zehn Minuten führten die Gastgeber durch die Treffer von Ryan Müller (8.) und Simon Hanke (10.) mit 2:0. Dennoch konzentrierte sich der OSC weiterhin auf die Defensive, stand sehr tief in der eigenen Hälfte. Zwar kombinierten sich die Hausherren immer wieder gefällig nach vorne, doch dann „fehlte die letzte Konsequenz, der letzte Biss“, monierte Bindemann. Trotzdem traf Silas Valentin Schreck vor dem Pausentee noch zum 3:0 (35.).

Damit war die Messe dann auch frühzeitig gelesen. Aber im Stile einer Spitzenmannschaft spielten die Gastgeber offensiv weiter drauf los. Pascal Bugiel (40.) und erneut Müller (44.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. In Folge leisteten sich die Bindemann-Schützlinge jedoch einige Nachlässigkeiten, sodass die Gäste auf 5:2 herankamen. Doch die Antwort kam prompt. Thies Marold Hafke zum 6:2 (60.) und Elly Senayah (65.) stellten den alten Abstand wieder her.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+