Weyhes Volleyballer in Walle

Weyhe. In Wildeshausen setzte es für die junge Volleyball-Mannschaft des SC Weyhe die erste Niederlage in der Verbandsliga. 'Ohne Block und mit einem wenig überzeugendem Angriffsspiel hatten wir keine Chance', resümierte Trainerin Britta Weiner. 'Wir wollen zu unserer Leistung vom ersten Spieltag zurückfinden', plant Weiner deshalb.
30.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von philipp mandel

Weyhe. In Wildeshausen setzte es für die junge Volleyball-Mannschaft des SC Weyhe die erste Niederlage in der Verbandsliga. 'Ohne Block und mit einem wenig überzeugendem Angriffsspiel hatten wir keine Chance', resümierte Trainerin Britta Weiner. 'Wir wollen zu unserer Leistung vom ersten Spieltag zurückfinden', plant Weiner deshalb.

'Wir werden Fehler machen, aber wir müssen dann gleich wieder den Kopf heben und den nächsten Spielzug für uns entscheiden', sagt Kapitän Nils Plath. Der Spielmacher wird heute beim TV Bremen-Walle 1875 (Beginn: circa 17.30 Uhr) auf drei gewohnte Anspielstationen verzichten müssen. Alle drei etatmäßigen Mittelblocker werden nicht mit nach Bremen reisen. Tobias Wendt und David Arndt sind verletzt, Philipp Mandel ist aus privaten Gründen nicht dabei. 'Das ist natürlich schon eine erhebliche Schwächung, aber wir haben Alternativen', erklärt Weiner. So werden Benjamin Brogsch und Marius Schmid die Lücke füllen. Der Gegner hat auch einige Probleme. Zu Buche stehen zwei Spiele ohne Punkte für den selbsternannten Aufstiegsanwärter. Walle steht folglich unter Druck, während der SC Weyhe eigentlich frei aufspielen kann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+