Nach Liga-Erfolg verlieren Jahn-Frauen im Pokal gegen Oythe - 1:5 Wiederholung misslungen

Oythe. Die Revanchegelüste der Gegnerinnen waren offenbar zu groß: Im Achtelfinale des Niedersachsen-Pokals haben die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst gestern mit 1:5 (1:2) beim VfL Oythe verloren. In der Liga hatten sie eine Woche zuvor an gleicher Stelle noch mit 3:1 gewonnen. "Eigentlich haben wir sogar besser gestanden als im Ligaspiel. Nur unsere Chancenverwertung war schlecht, und es kam viel Pech dazu", berichtete Jahn-Trainer Stefan Ulbrich.
12.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wiederholung misslungen
Von Christoph Bähr

Oythe. Die Revanchegelüste der Gegnerinnen waren offenbar zu groß: Im Achtelfinale des Niedersachsen-Pokals haben die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst gestern mit 1:5 (1:2) beim VfL Oythe verloren. In der Liga hatten sie eine Woche zuvor an gleicher Stelle noch mit 3:1 gewonnen. "Eigentlich haben wir sogar besser gestanden als im Ligaspiel. Nur unsere Chancenverwertung war schlecht, und es kam viel Pech dazu", berichtete Jahn-Trainer Stefan Ulbrich.

Gleich die ersten zwei Torschüsse der Gastgeberinnen saßen: Jeweils durch unhaltbare Freistöße ging Oythe mit 2:0 in Front (8./38.). "Da war einfach nichts zu machen", sagte Ulbrich. Seine Mannschaft antwortete jedoch schnell: Nach einer abgewehrten Flanke von Jana Dasenbrock stand Juliane Pieper goldrichtig und staubte zum 1:2 ab (43.).

Nach der Pause kamen die Jahn-Frauen wild entschlossen aus der Kabine. Neele Detken hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch vergab. Im Gegenzug fiel direkt das 3:1 für Oythe (49.). Nachdem wiederum Detken eine weitere Großchance liegen gelassen hatte, trafen die Gastgeberinnen erneut unverzüglich - 4:1 (71.). Die Partie war entschieden. Ein abgefälschter Schuss brachte schließlich noch den 5:1-Endstand für Oythe. Jahn-Trainer Ulbrich fand trotz der Niederlage etwas Positives: "Der Sieg in der Liga war wichtiger als das Pokalspiel. Die Mannschaft wird jetzt keinen Knacks bekommen." Ohnehin könne er seinen Spielerinnen keinen Vorwurf machen: "Läuferisch und kämpferisch war alles in Ordnung. Das Ergebnis ist am Ende deutlich zu hoch ausgefallen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+