Bezirksliga-Zweiter Farge knüpft mit einem 6:3 gegen CF Victoria nahtlos an die gute Hinrunde an

Winterpause hat die Torejagd nur unterbrochen

Farge. Die Bezirksliga-Fußballer der TSV Farge-Rekum haben in der Winterpause nichts von ihrem schier unersättlichen Torhunger eingebüßt. Beim Rückrundenstart gewannen sie gegen den im Abstiegskampf verstrickten CF Victoria Bremen 05 mit 6:3 (4:0) und haben nach 16 Partien bereits 80 Treffer erzielt.
21.02.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jens Pillnick
Winterpause hat die Torejagd nur unterbrochen

Farges Christian Bohnhardt (links) hat hier im Heimspiel gegen CF Victoria freie Bahn.

ANDREAS KALKA

Farge. Die Bezirksliga-Fußballer der TSV Farge-Rekum haben in der Winterpause nichts von ihrem schier unersättlichen Torhunger eingebüßt. Beim Rückrundenstart gewannen sie gegen den im Abstiegskampf verstrickten CF Victoria Bremen 05 mit 6:3 (4:0) und haben nach 16 Partien bereits 80 Treffer erzielt. Das ist der Liga-Höchstwert und zugleich die Basis für das gute Abschneiden des Aufsteigers, der Tabellenplatz zwei untermauerte. So jedenfalls lassen sich die Gegentore kaschieren, die in ihrer Anzahl nicht gerade gering sind (38). Und das Einzige waren, was Co-Trainer Bastian Zäbe, der den krankheitsbedingt fehlenden Andreas Preßel vertrat, missfiel.

„Wir sind gut aus den Startklöchern gekommen, haben schnell geführt und so war das Ding schnell gegessen“, erklärte Bastian Zäbe, der Philip Bohnhardt, den zweitbesten Torschützen des Teams, studienbedingt ersetzen musste. Doch dafür stockte Zwillingsbruder Christian Bohnhardt sein Konto mit zwei Treffern auf und Bezirks­liga-Toptorjäger Phillip-Malte Barnat netzte gleich dreimal ein und erhöhte seine Gesamtausbeute auf 28 Treffer. Barnats drei Treffer (2./6./25.) und der erste von Christian Bohnhardt (6.) sorgten dafür, dass es bereits nach gerade einmal 25 Minuten beim Stand von 4:0 keine zwei Meinungen über den späteren Sieger der Partie mehr gab. Letztlich durfte nur noch über die Höhe des Resultats spekuliert werden.

Nach der Pause beteiligte sich auch Victoria am munteren Toreschießen, gewann die zweiten 45 Minuten sogar mit 3:2 und hielt die Niederlage damit in einem erträglichen Rahmen. Für Farge legten Christian Bohnhardt (57.) und der eingewechselte Chris Ziegenbein (75.) zum zwischenzeitlichen 5:1 beziehungsweise 6:2 nach. Eine starke Leistung bescheinigte Bastian Zäbe dem auf der Doppelzehn viele gute Angriffsaktionen initiierenden Jonas Neumann.

Am kommenden Sonntag stellt sich die TSV Farge-Rekum beim Landesliga-Absteiger ATSV Sebaldsbrück vor, der derzeit nur von einer solchen Offensivabteilung, wie sie die Nordbremer haben, träumen kann. Der Tabellenachte hat in 16 Partien vergleichsweise bescheidene 30 Treffer erzielt und muss den Blick in der Tabelle eher nach unten als nach oben richten.

TSV Farge-Rekum – CF Victoria Bremen 05 6:3 (4:0) TSV Farge-Rekum: Schröder; Capoferri, Hermann, Hertling, Dennis Zäbe, Christian Bohnhardt, Schafranski, Müller (69. Ziegenbein), Barnat (74. Niedzulka), Reinken (65. Otterbein), Neumann Tore: 1:0 Malte-Phillip Barnat (2.), 2:0 Christian Bohnhardt (6.), 3:0 Phillip-Malte Barbat (17.), 4:0 Phillip-Malte Barnat (25.), 4:1 (51.), 5:1 Christian Bohnhardt (57.), 5:2 (61.), 6:2 Chris Ziegenbein (75.), 6:3 (80.) PJ
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+