Waldemar Ebert will eine Medaille bei den Männern Ziel ist der vierte Erfolg in Folge

Lilienthal. Die Judomädchen von Octagon Sport e.V.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Die Judomädchen von Octagon Sport e.V. Lilienthal konnten in den letzten Jahren bereits diverse Erfolge auf regionalen, nationalen und auch internationalen Turnieren erzielen. In 2014 wurde zum Beispiel die U15 Mannschaft Landesmeister und erreichte Rang 5 in Norddeutschland.

Bei den Landeseinzelmeisterschaften der U12 standen allein in diesem Jahr gleich fünf Mädchen ganz oben auf dem Treppchen. „In den Jahren 2011, 2012 und 2013 war unsere Mädchenmannschaft ohne auch nur ein einziges Duell zu verlieren jeweils souverän Landesmeister geworden“, erklärt Betreuer Waldemar Ebert. „In diesem Jahr wollen wir erneut als starkes Team mit viel Spaß den vierten Erfolg in Folge in Angriff nehmen.“

Weitere Meisterschaften in 2014

Am 15. November stehen die Landesmeisterschaften der U12 Mannschaften, so wie die Einzelwettbewerbe in der U15 und bei den Männern/ Frauen in der Sporthalle der Uni Bremen an. „Unser befreundeter Verein, der TV Oyten, wird ebenfalls eine sehr gute Mädchenmannschaft aufstellen und bestimmt wird unser Dauerrivale, der TV Schwanewede, wieder ein Team stellen“, so Ebert.

Bei den Jungen wird Octagon Sport e.V. genau wie in den vergangenen Jahren zwei Teams stellen, damit alle Lilienthaler Judoka, die an diesem starken Turnier teilnehmen wollen auch dabei sein können. „Wir haben genau wie beim Fußball jeweils eine feste Mannschaft, welche durch Ersatz- beziehungsweise Tauschkämpfer ergänzt wird“, erklärt Trainer Frank Josuttis. „Bei einer Landesmeisterschaft geht es ja schon um einen relativ großen Titel, deshalb werden hier auch die trainings- und turnierstärksten Kämpfer antreten.“

Favorit ist auch in diesem Jahr wieder das Team um Trainer Waldemar Isakovic von Panthera Bremen. „Waldemar macht das wirklich gut“, so Josuttis. „Wir sind seit Jahren gut befreundet und tauschen uns aus. Demnächst werden wir zusammen mit anderen Vereinen wie dem TV Oyten und auch Asahi Bremen gemeinsame Trainings initiieren, denn nur so kann man unserer Ansicht nach langfristig erfolgreich sein und mehr Spaß macht so ein großes Training auch noch.“

In der U15 werden gleich sechs Mädchen von Octagon Sport e.V. im Einzelwettbewerb antreten. „Hier sind durchaus drei oder vier Podestplatzierungen möglich und daraus würden Qualifikationen für die Norddeutschenmeisterschaften Ende November, ebenfalls in Bremen, resultieren. Im vergangenen Jahr konnte sich erfreulicherweise eine Starterin von uns die Bronzemedaille bei der NDEM erkämpfen. Celia Weitzenbauer holte Platz 3 bis 63kg, aber auch Laura Scheper (siebter Platz) und Janis Petereit (fünfter Platz) konnten sehr zufrieden sein.

„Bei den Jungen starten zudem drei Kämpfer“, so Ebert, der selber an diesem Tag als 17-Jähriger bei den Männern starten wird. In der Gewichtsklasse bis 81kg konnte der Lilienthaler im letzten Jahr einen starken dritten Platz erkämpfen. „In diesem Jahr möchte ich diesen Erfolg gerne wiederholen. Gerade meine Gewichtsklasse wird aber stark besetzt sein, aber das motiviert mich nur noch mehr“, so Ebert. „Was am Ende auf dem Zettel steht ist relativ. Wichtig ist das die Teilnehmer fair miteinander umgehen, möglichst keine Verletzungen passieren und Erfahrungen gesammelt werden. Getreu dem Octagon Motto: Mit Spaß zum Erfolg.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+