Goslar/Essen Zu starke Konkurrenz für Heidkrug und Stenum

Goslar·Essen. Dass sie sich für die Futsal-Landesmeisterschaft qualifiziert haben, war schon ein großer Erfolg. Beim Finalturnier in Goslar am vergangenen Wochenende war dann allerdings für die B-Junioren des TuS Heidkrug und die C-Junioren des VfL Stenum die Konkurrenz zu stark.
16.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zu starke Konkurrenz für Heidkrug und Stenum
Von Christoph Bähr

Dass sie sich für die Futsal-Landesmeisterschaft qualifiziert haben, war schon ein großer Erfolg. Beim Finalturnier in Goslar am vergangenen Wochenende war dann allerdings für die B-Junioren des TuS Heidkrug und die C-Junioren des VfL Stenum die Konkurrenz zu stark. Die Heidkruger landeten unter acht Mannschaften auf dem siebten Platz. Die Stenumer wurden Achter.

Zum Tragen kam bei den Landestitelkämpfen das „Hammes-Modell“. Nach dem ersten Spieltag wurde eine Tabelle ermittelt, anschließend spielten jeweils die Tabellennachbarn gegeneinander. Nach dem zweiten Spieltag ging es genauso weiter. Kam eine Paarung ein zweites Mal zustande, spielte das betreffende Team stattdessen gegen die nächstmögliche, in der Tabelle niedriger eingestufte Mannschaft. Nach vier Runden wurde abgerechnet.

In der B-Jugend fuhren die Heidkruger einen 4:1-Sieg gegen Eintracht Emden ein. Die Partien gegen den JFV A/O/Heeslingen (0:2), die JSG Nord-Kicker (0:2) und den FC Este 2012 (1:2) gingen dagegen verloren. Drei Punkte und 5:7 Tore bedeuteten letztlich Rang sieben für die Bezirksliga-Mannschaft von Trainer Andreas Mann. Den Sieg holte sich der HSC Hannover. In der C-Jugend erkämpften sich die Stenumer ein 1:1 gegen den JFV Stade. Niederlagen setzte es gegen den VfL Lüneburg (0:3), die FT Braunschweig (1:5) und die JSG Uslar/Solling (1:4). Mit einem Punkt und 3:13 Toren reichte es für den Bezirksligisten um Coach Frank Radzanowski nur zum letzten Rang. Erster wurde Lüneburg.

Außerdem traten die A-Junioren des VfL Wildeshausen bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft in Essen (Oldenburg) an. Nach einem 2:1-Auftaktsieg über Kickers Emden unterlag der Bezirksligist dem TSV Abbehausen (1:2), spielte 2:2 gegen die SG Ocholt/Westerloy und kassierte ein 2:6 gegen den JFV Leer. Mit vier Zählern kam das Team von Neu-Trainer Frank Eilers auf Platz sechs. Der Titel ging an Leer.

CRB

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+