A-Junioren Verbandsliga Zu viele kleine und unnötige Fehler

Der JFV Weyhe-Stuhr muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Beim JFV Bremen setzte es eine 2:4-Niederlage für das Team um Trainer Rainer Dismer.
13.05.2019, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Im Abstiegskampf der A-Junioren Verbandsliga Bremen gelang es dem JFV Weyhe-Stuhr nicht, Boden gutzumachen. Die Nachwuchskicker um Trainer Rainer Dismer verloren beim JFV Bremen mit 2:4 (1:2) und müssen weiter mächtig bangen.

Zum Führungstreffer luden die Gäste die Nordbremer regelrecht ein. Bei der Spieleröffnung übersah Weyhe-Stuhrs Torhüter Lennart Völcker, dass sein Mitspieler Jonas Knüppel bereits angelaufen wurde. Die Gastgeber nutzten den anschließenden Ballverlust in Person von Sheriff Jallow (26.). Der ließ nur wenige Minuten später nach einer Ecke den zweiten Treffer folgen (31.). „Wir haben den Eckball nicht gut geklärt. Allerdings schob der Torschütze meines Erachtens aus stark abseitsverdächtiger Position ein“, monierte Weyhe-Stuhrs Co-Trainer Edwin Bade. Mit einem sehenswert herausgespielten Treffer gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Altin Hasani schloss dabei eine Kopfballvorlage von Hassan Sleiman gekonnt ab (44.). „Ich hatte dann gedacht, dass wir das Spiel drehen können“, hoffte Bade. Doch es kam anders. Nach einem Eckball erhöhte Jallow mit seinem dritten Treffer für die Platzherren (64.). Der Nachwuchs aus Weyhe-Stuhr erhöhte danach das Risiko und tatsächlich gelang Jost-Eike Behrens per Strafstoß der erneute Anschluss (66.). Sebastian Mohmeyer wurde zuvor gefoult. Einen Ballverlust von Fynn-Thore Dismer nutzte Ebrina Bojang jedoch zur endgültigen Entscheidung (72.). „Wir leisteten uns heute zu viele kleine und unnötige Fehler und beschäftigten uns zu sehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Das müssen wir abstellen und uns wieder mehr auf unser Spiel konzentrieren“, forderte Bade.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+