Zum Topspiel nach Uelzen

Landesliga Lüneburg: Das zweite Top-spiel in Folge bestreitet Tabellenführer TB Uphusen. Trainer Andre Schmitz spricht der Begegnung beim derzeitigen Tabellendritten SV Teutonia Uelzen einen gewissen Endspiel-Charakter zu. Bei einer Niederlage würde es für sein Team im Titelrennen nämlich wieder enger werden. Mittelfeldspieler Sebastian Koltonowski, der zuletzt gegen MTV Treubund Lüneburg (2:3) nicht zur Verfügung stand und vermisst wurde, gehört morgen wieder zum Aufgebot. "Wie David Airich ist er nicht 1:1 zu ersetzen", weiß der TBU-Coach nur zu gut. "Personell können wir aus dem Vollen schöpfen", sagt Co-Trainer Sven Zavelberg, der schon mit einem Punkt durchaus zufrieden wäre. Denn dann würde sich der Abstand zur Teutonia nicht verändern. Wohl aber gegenüber dem derzeitigen Zweiten MTV Treubund Lüneburg, der den FC Verden 04 erwartet, und auch noch gut im Titelrennen vertreten ist. Daniel Duhn (Muskelfasrriss) ist verletzt, dafür wird aber Mirko Duhn wieder zur Mannschaft stehen. Die Uphuser setzen Sonntag auch wieder einen großen Bus ein, der bereits um 10.45 Uhr bei Haberkamps Hotel losfährt. (ju)
27.04.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Landesliga Lüneburg: Das zweite Top-spiel in Folge bestreitet Tabellenführer TB Uphusen. Trainer Andre Schmitz spricht der Begegnung beim derzeitigen Tabellendritten SV Teutonia Uelzen einen gewissen Endspiel-Charakter zu. Bei einer Niederlage würde es für sein Team im Titelrennen nämlich wieder enger werden. Mittelfeldspieler Sebastian Koltonowski, der zuletzt gegen MTV Treubund Lüneburg (2:3) nicht zur Verfügung stand und vermisst wurde, gehört morgen wieder zum Aufgebot. "Wie David Airich ist er nicht 1:1 zu ersetzen", weiß der TBU-Coach nur zu gut. "Personell können wir aus dem Vollen schöpfen", sagt Co-Trainer Sven Zavelberg, der schon mit einem Punkt durchaus zufrieden wäre. Denn dann würde sich der Abstand zur Teutonia nicht verändern. Wohl aber gegenüber dem derzeitigen Zweiten MTV Treubund Lüneburg, der den FC Verden 04 erwartet, und auch noch gut im Titelrennen vertreten ist. Daniel Duhn (Muskelfasrriss) ist verletzt, dafür wird aber Mirko Duhn wieder zur Mannschaft stehen. Die Uphuser setzen Sonntag auch wieder einen großen Bus ein, der bereits um 10.45 Uhr bei Haberkamps Hotel losfährt. (ju)

Sonntag, 15 Uhr, Uelzen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+