Bookholzberg schlägt Hildesheim Zurück in der Spur

Ganderkesee-Bookholzberg. Die B-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sind zum Abschluss der Oberliga-Saison in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach vier Spielen ohne Sieg mit drei Niederlagen bezwangen die Bookholzberger nun den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim deutlich mit 29:22 (12:9).
04.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zurück in der Spur
Von Patrick Hilmes

Ganderkesee-Bookholzberg. Die B-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg sind zum Abschluss der Oberliga-Saison in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach vier Spielen ohne Sieg mit drei Niederlagen bezwangen die Bookholzberger nun den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim deutlich mit 29:22 (12:9).

„Das war ein positiver Abschluss einer eh sehr guten Saison. Es war die stärkste Oberliga seit Jahren, das haben auch die Trainer der anderen Mannschaften gesagt“, betonte Stefan Buß. Stark präsentierte sich auch seine Sieben von Beginn an gegen den Favoriten aus Hildesheim. „Wir haben einen super Start erwischt und standen klasse in der Abwehr, die eh in dieser Saison unser Prunkstück war“, schilderte Buß. Die Konzeptionen der Gastgeber funktionierten nach Belieben, somit stand es schnell 7:3 (13.). Zwar fand im Anschluss auch die Eintracht ins Spiel und bessere Mittel gegen die Bookholzberger Angriffsbemühungen, doch den Ausgleich erzielten sie nicht mehr.

„In der zweiten Halbzeit waren wir gnadenlos“, berichtete Buß freudig. Der Vorsprung geriet zwar beim 20:18 in Minute 43 noch einmal in Gefahr. Doch im Anschluss zogen die Bookholzberger wieder an und warfen einen laut Buß „auch in dieser Höhe verdienten Sieg“ heraus. Dass die Hildesheimer Platz zwei schon sicher hatten, wollte Buß nicht als Begründung für deren Niederlage gelten lassen. „Die wollten, konnten aber nicht, weil wir das nicht zugelassen haben.“

Damit haben die Schützlinge von Stefan Buß sämtliche zehn Oberliga-Spiele absolviert. Derzeit belegen sie den dritten Rang, Verfolger TV Oyten kann sie aber noch auf den vierten Platz verdrängen. Nichtsdestotrotz ist ihnen der Platz in den Aufstiegsspielen für die A-Jugend-Bundesliga nicht mehr zu nehmen. Am 27. oder 28. April reist die HSG nach Groß Lafferde (Landkreis Peine), um dort an der ersten Relegationsrunde teilzunehmen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+