Spieler von Gastmannschaft verprügelt

Kreisklassenspiel in der Bremer Neustadt eskaliert

Ein 29-Jähriger ist bei einer Auseinandersetzung während eines Kreisklassenspiels in der Neustadt verletzt worden. Der Spieler war mit einem Gegner in einen Streit geraten, danach eskalierte die Situation.
07.09.2020, 13:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei

Bei einem Streit während des ersten Saisonspiels in der Fußball-Kreisklasse zwischen dem ATS Buntentor IV und dem TSV Lesum-Burgdamm II auf dem Sportplatz am Krähenberg in der Bremer Neustadt ist ein 29-Jähriger am Sonntagnachmittag verletzt worden. Nach Angaben der Polizei Bremen ging gegen 16.20 Uhr ein Lesumer Spieler aus noch ungeklärten Gründen auf den Spieler zu und versuchte, ihn zu schlagen. Als der 29-Jährige sich wehrte, gingen mehrere Spieler der Gastmannschaft auf ihn los. Dabei stürzte er zu Boden und wurde dort geschlagen und gegen den Kopf getreten. Der Schiedsrichter brach das Spiel umgehend ab, die Polizei nahm vier Männer im Alter zwischen 22 und 30 Jahren fest. Der 29-Jährige wurde durch die Schläge und Tritte verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+