Landkreis Cuxhaven Zwei Außenseiter im Finale

Landkreis Cuxhaven (kh). Überraschend hat der FC Lune II aus der 1. Fußball-Kreisklasse Cuxhaven beim Beverstedter Samtgemeindeturnier auf dem Sportplatz in Frelsdorf das Finale erreicht.
25.07.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Überraschend hat der FC Lune II aus der 1. Fußball-Kreisklasse Cuxhaven beim Beverstedter Samtgemeindeturnier auf dem Sportplatz in Frelsdorf das Finale erreicht. Dort trifft der Underdog am heutigen Sonnabend um 16 Uhr im Finale auf die SG Blau-Weiß Stubben, die ebenfalls unerwartet den FC Lune I hinter sich ließ. Das Spiel um Platz drei bestreiten zuvor der FC Lune I und die SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst (14 Uhr).

Turnierfavorit MTV Bokel belegte nur den vierten Platz in Gruppe A und schied somit vorzeitig aus. „Wir haben in den Spielen enttäuscht. Unser Trainer Christian Holldorf setzte den Schwerpunkt aber auf das Training“, teilte Bokels Manager Marko Rebien mit. Dafür schlug Neuzugang Marvin Beckett ordentlich ein. Er brachte beide Tore beim 2:2 gegen die U 18 des JFV Biber an und traf beim 6:1 über die SG Beverstedt-Wellen zweimal. Hier steuerte Sascha Schneider drei Treffer bei. Für die A-Junioren markierte Niklas Müller alle drei Tore beim 3:2 über die favorisierte SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst.

Der FC Lune II überzeugte mit einer starken Defensivarbeit und blitzschnellen Kontern über Justin Otten und Oliver von Thun. Otten erzielte beide Tore beim 2:2-Remis gegen Frelsdorf. Sogar dreimal war der Angreifer beim 3:2-Triumph über den JFV Biber erfolgreich. „Unsere zweite Mannschaft hat sich taktisch sehr klug verhalten. Das Team verfügt über einen ausgeglichenen Kader mit 22 Spielern. Das hilft dabei, dass sich alle bemühen“, sagte Lunes Vorsitzender Carl Gerken. Der neue Trainer Kai Schmonsees habe bereits seine Handschrift hinterlassen, so Gerken.

Heiko Schmonsees, Vater von Kai, kam in der Ersten des FC Lune zu der Ehre, Stammkeeper Stefan Schirmer gegen die SG BW Stubben zu vertreten. Der 53-Jährige erlitt aber eine 1:3-Niederlage. Bereits ein Remis hätte zu einem reinen Luner Finale gereicht. „Unsere junge Mannschaft war zu offensiv ausgerichtet“, urteilte Carl Gerken. Der neue Spielertrainer Patrick Francisco führte sich aber mit drei Toren beim 5:2 über Frelsdorf II und einem Treffer beim 2:0 über Langenfelde prima ein.

Endstand Gruppe A: 1. FC Lune II 9:5 Tore/10; 2. SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst 21:6/7; 3. JFV Biber U 18 14:7/7; 4. MTV Bokel 9:7/4; 5. SG Beverstedt-Wellen 2:30/0

Endstand Gruppe B: 1. SG Blau-Weiß Stubben 9:5/7; 2. FC Lune 8:5/6; 3. SG Langenfelde 5:6/4; 4. SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst II 4:10/0 (kh)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+