Berne. Zwei Doppelschläge nicht zu verkraften

Berne. Die SpVgg. Berne hielt die Partie gegen den SV Baris Delmenhorst, den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Oldenburg/Land, lange ausgeglichen, verlor am Ende aber mit 3:5 (2:3).
21.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von THI

Berne. Die SpVgg. Berne hielt die Partie gegen den SV Baris Delmenhorst, den Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Oldenburg/Land, lange ausgeglichen, verlor am Ende aber mit 3:5 (2:3). Defensiv-Spezialist Florian Röhrl erzielte alle drei Treffer der Spielvereinigung. Nach dem 1:1 war Berne drauf und dran in Führung zu gehen, doch ein Doppelschlag der Delmenhorster zerstörte die Hoffnung. Berne gab sich nie auf und kam zum 2:3, doch erneut setzte es einen Doppelschlag (60./62.). Bernes Trainer Michael Müller sprach von einem verdienten Sieg für den SV Baris.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+