Zweiter Platz für Ruderer

Zum zehnten Mal traten die Masters des Verdener Ruderverein mit einer reinen Vereinsmannschaft bei traditionellen Head oft the River Leine 2018 in Hannover an. Nach zahlreichen Trainingseinheiten auf der Aller stellte man sich auf der vier Kilometer langen Rennstrecke auf Ihme und Leine den anderen Teilnehmern bei diesem hochinteressanten Achterjagdrennen.
07.10.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Zum zehnten Mal traten die Masters des Verdener Ruderverein mit einer reinen Vereinsmannschaft bei traditionellen Head oft the River Leine 2018 in Hannover an. Nach zahlreichen Trainingseinheiten auf der Aller stellte man sich auf der vier Kilometer langen Rennstrecke auf Ihme und Leine den anderen Teilnehmern bei diesem hochinteressanten Achterjagdrennen. Die Verdener Mannschaft mit Uwe Hollmann, Jens Hoffmann, Uli Wiebe, Stefan Klein, John Boyt, Marinus Pannevis, Dieter Meineke, Axel Witte und Steuerfrau Leah Wiebe präsentierte sich den mitgereisten und laut anfeuernden Fans gut präpariert und ruderte die Strecke mit kraftvollen und langen Schlägen und einem gleichbleibenden Rhythmus bis ins Ziel bei Ruderverein Linden. Hier musste sich der Verdener Achter nur einem Boot aus Hamburg mit einem knappen Vorsprung geschlagen geben. Nach erster kleiner Enttäuschung wurde gleich als Ziel eine Wiederteilnahme in 2019 ausgegeben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+