Rund 100 Mannschaften nehmen am 47. Kleinfeld-Handballturnier des TV Deichhorst teil Zweitliga-Spieler Coors führt SC Kiez zum Sieg

Delmenhorst. Helmfried Unger war bester Laune. „Das war ein tolles Handballwochenende.
13.06.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

Delmenhorst. Helmfried Unger war bester Laune. „Das war ein tolles Handballwochenende. Wir haben von vielen Mannschaften ein positives Feedback bekommen. Das Wetter war optimal, und auch die Verkaufsstände waren immer gut besucht“, bilanzierte der Vorsitzende des TV Deichhorst nach dem traditionellen Kleinfeld-Turniers seines Vereins. Rund 100 Mannschaften traten auf der Anlage an der Kantstraße in insgesamt zwölf Altersklassen an. Die beste Bilanz verzeichnete die HSG Delmenhorst, deren Trägervereine der TV Deichhorst und der VSK Bungerhof sind. Mit dem Heimvorteil im Rücken gelangen der Spielgemeinschaft drei Turniersiege.

Gespielt wurde auf insgesamt sechs Feldern. Am ersten Turniertag waren die weiblichen Mannschaften von der E- bis zur C-Jugend im Einsatz, und bei den männlichen Teams spielten die E- und D-Jugendlichen. Auch fünf Mini-Mannschaften gingen auf zwei Spielfeldern auf Torejagd und begeisterten mit ihrem Einsatz. In der weiblichen C-Jugend setzte sich die HSG Delmenhorst durch. In der weiblichen und männlichen D-Jugend verbuchte der Heimverein zudem zwei zweite Plätze.

Am Sonntag waren dann die älteren Jugendmannschaften sowie die Damen und Herren an der Reihe. Im männlichen Bereich spielte die HSG Delmenhorst erneut stark auf: Die C- und B-Junioren sicherten sich jeweils den ersten Platz.

Brisant waren einige Duelle im Herrenbereich, wo bunt gemischte Mannschaften antraten. Für den Turniersieger SC Kiez spielten unter anderen Tim Coors vom Zweitligisten HF Springe und Lennart Witt vom Oberligisten TV Cloppenburg. Beim TV Deichhorst waren Andre Haake, der Spielertrainer des Oberligisten HSG Delmenhorst, und Routinier Stefan Neitzel mit von der Partie. Für den VSK Bungerhof liefen Marcian Markowski und Stefan Timmermann aus der Delmenhorster Oberliga-Mannschaft auf. Nachdem sich die Bungerhofer in einem packenden Halbfinale mit 9:7 gegen Deichhorst durchgesetzt hatten, mussten sie sich im Endspiel dem SC Kiez mit 6:11 geschlagen geben, der zuvor gegen den HC Ibbenbühren mit 16:10 gewonnen hatte. Den dritten Platz sicherten sich die Deichhorster durch ein 3:0 im kleinen Finale gegen Ibbenbühren.

Viele Turnierteilnehmer übernachteten in Zelten und Sporthallen. Sie wurden am Sonntag mit einem Frühstück versorgt. Ansonsten bot der TV Deichhorst seinen Gästen neben dem Sport auch wieder ein gelungenes Rahmenprogramm. Am Sonnabend stand eine Kinderdisco auf dem Programm. Neben Verpflegungsständen gab es für die Kinder zudem ein Glücksrand, und sie konnten den angrenzenden Spielplatz nutzen. „Ein großes Lob auch an all diejenigen, die wieder fleißig mitgeholfen haben. Denn ohne diese Helfer wäre ein solches Event nicht möglich“, betonte Klubchef Helmfried Unger. Einziger negativer Aspekt während des Kleinfeld-Turniers: Zwei Mal musste ein Krankenwagen wegen Verletzungen anrücken. „Zum Glück haben sich beide Blessuren aber als nicht allzu schlimm herausgestellt“, berichtete Unger. Seine positive Gesamtbilanz wurde somit nicht getrübt. Er freue sich schon auf das kommende Jahr, betonte Unger. Viele Mannschaften kündigten auch bereits ihre erneute Teilnahme an, denn das Deichhorster Turnier ist nicht erst nach seiner 47. Auflage am vergangenen Wochenende für viele Handballer ein fester Bestandteil im Kalender.

HANDBALL-ERGEBNISSE
Die Sieger des Deichhorster Kleinfeld-Turniers weibliche Jugend E: Rote Erde Schwelm weibliche Jugend D: Rote Erde Schwelm weibliche Jugend C: HSG Delmenhorst weibliche Jugend B: HC Ibbenbühren II weibliche Jugend A: TSG Burg Gretesch männliche Jugend E: TSG Burg Gretesch männliche Jugend D: HC Ibbenbühren II männliche Jugend C: HSG Delmenhorst männliche Jugend B: HSG Delmenhorst männliche Jugend A: MSV Duisburg Frauen: Wilhelmshavener HV Männer: SC Kiez
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+