Ottersberger Fußball-Hallenturniere werden heute fortgesetzt / Gastgeber bei der U15-Jugend vorn Zwölf Frauenmannschaften in drei Gruppen

Ottersberg. War bislang der männliche Fußball-Nachwuchs bei den Hallenturnieren des TSV Ottersberg aufgelaufen, so spielen am heutigen Donnerstag die Frauen um Tore, Punkte und Pokale. Zwölf Teams treten ab 18 Uhr im Kampf um den Sparkassen-Cup - zunächst in drei Gruppen - gegeneinander an.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwölf Frauenmannschaften in drei Gruppen
Von Jürgen Juschkat

Ottersberg. War bislang der männliche Fußball-Nachwuchs bei den Hallenturnieren des TSV Ottersberg aufgelaufen, so spielen am heutigen Donnerstag die Frauen um Tore, Punkte und Pokale. Zwölf Teams treten ab 18 Uhr im Kampf um den Sparkassen-Cup - zunächst in drei Gruppen - gegeneinander an.

Die Gruppe A wird von SG Ottersberg/Achim, TuS Komet Arsten, TV Hassendorf und FC Mahndorf gebildet. Die Gruppe B setzt sich aus FC Osterholz-Scharmbeck, TSV Bierden, FC Badenermoor und dem Buchholzer FC zusammen, und der C-Staffel wurden TSV Wallhöfen, TSG Wörpedorf, TSV Achim und TuS Tarmstedt zugelost.

Beim ersten Jugend-Turnier hatte sich die U14 des TSV Uesen - wie berichtet - durchgesetzt. Die zweite U15-Fußballmannschaft des TSV Ottersberg qualifizierte sich durch den Gesamtsieg bei einem Vorab-Turnier für den Hauptwettbewerb um den EWO-Hallencup, der am 9. Januar ab 10 Uhr in der Tennishalle des Sportzentrums Fährwisch stattfindet.

In einem packenden Endspiel setzte sich das Gastgeber-Team knapp mit 4:3 gegen die eigenen Dritte durch. Weil der TSV Thedinghausen per Mail kurzfristig aus Personalmangel absagte, sprang mit dem TSV Uesen der U14-Sieger vom Vortag ein und belegte überraschend Rang drei.

Kurios ist, dass die beiden Finalisten in ihren Gruppen lediglich den zweiten Platz belegten. Hier standen vielmehr nach jeweils vier Spielen der TSV Uesen (A) und TSV Bassen (B) als Staffelsieger fest. In einem packenden ersten Halbfinale musste Uesen sich im Neunmeterschießen mit 2:3 der Ottersberger Dritten geschlagen geben. Eine klare Angelegenheit war das Nachbarschaftsderby zwischen dem TSV Bassen und dem TSV Ottersberg II, das die Wümme-Kicker 5:1 gewannen.

Zum Spieler des Turniers wurde David Schymiczek (TSV Uesen) gewählt. Bester Torwart war Jonas Labudda, erfolgreichster Torschütze mit neun Treffern Justin Schmidt (beide TSV Ottersberg).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+