Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Bremer SV spielt 1:1 in Relegation
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Führung hält nur eine Halbzeit lang

Stefan Freye 02.06.2016 0 Kommentare

Ein gelungener Einstand. 1:1 (1:0) trennten sich die Fußballer des Bremer SV im ersten Regionalliga-Relegationsspiel vom 1. FC Germania Egestorf-Langreder.  

Vorwärts, Marsch! Ole Laabs vom Bremer SV im Angriffsmodus. 
Vorwärts, Marsch! Ole Laabs vom Bremer SV im Angriffsmodus.  (Frank Thomas Koch)

BSV-Präsident Peter Warneke war dabei schon vorm Anpfiff ziemlich erstaunt. „Das ist allerhand“, meinte er angesichts des stetigen Zustroms von Zuschauern. Schon 45 Minuten vor dem Anpfiff war kein Parkplatz mehr zu bekommen am Panzenberg, am Ende wurde die Partie von 1118 Besuchern verfolgt. Sie sahen einen „kleinen, kämpferischen Fußballverein am Rande des Deisters“, wie sich den T-Shirts der Gäste-Fans entnehmen ließ.

Und einen BSV, der im Vergleich zum Pokalfinale gegen Blumenthal umbesetzt worden war, mit Youness Buduar (für Denis Nukic) und Gökhan Aktas (für Sebastian Kurkiewicz). Den besseren Start erwischte dagegen der Vizemeister aus Niedersachsen. Bereits nach drei Minuten stand fest, dass die Germania den Bremer SV mit einem couragierten Auftritt überraschen wollte. Nach weiteren fünf Minuten war allerdings klar, dass es ihr nicht gelingen würde. Die Bremer stellten sich recht schnell ein auf die Offensive der Gäste und starteten ihrerseits ein paar vielversprechende Angriffe. Schließlich mischte sich der Zufall in die Entstehung der Führung. Dass Gökhan Aktas auf Mats Kaiser zurücklegte, war ja eine kluge Aktion gewesen. Der Pass vom Mittelfeldspieler auf den fünf Meter vorm Tor postierten Vafing Jabateh war aber nichts weiter als ein verunglückter Torschuss. Das war dem Torschützen natürlich vollkommen egal: Jabateh stand richtig und verlängerte den Ball zum 1:0. Ein Treffer, der natürlich wie gerufen kam in diesem wichtigen Spiel – und der dem BSV guttat. Der Gastgeber hatte danach nicht unbedingt deutlich mehr Spielanteile. Aber er besaß dank einer entschlossenen Offensive die deutlich besseren Chancen. Einmal wurde Gökhan Aktas acht Meter vorm Gäste-Tor gerade noch abgeblockt (16.). Dann setzte sich Jabateh stark gegen Robin Gaida durch und verzog aus 14 Metern nur knapp (26.).

Fotostrecke: Bremer SV verpasst den Sieg

Während die Gäste bis zur Pause nicht ein echte Torchance verzeichneten, ereignete sich jedoch ein folgenschwerer Zweikampf: Mirko Dismer und Sebastian Kmiec gingen zum Kopfball, rasselten zusammen und zogen sich jeweils eine Platzwunde zu. Der Verteidiger wurde sofort vom Platz geführt, Kmiec versuchte es noch ein paar Minuten und musste dann ebenfalls raus. Bittere Minuten am Panzenberg. „Das sieht nach einem guten Start in die Relegation aus“, meinte BFV-Präsident Björn Fecker gleichwohl in der Pause. Wobei ja auch ein Unentschieden ein guter Start sein sollte.

Dass der Treffer zum 1:1 fiel, verdankten die nun ausgesprochen angriffslustigen Gäste aber einer taktischen Fehlleistung des BSV. Gegen einen viel zu weit ausgerückten Gastgeber war Christoph Beismann steil geschickt worden und hatte Ahlers-Ceglarek überlegt aus 14 Metern überwunden.

Bremer SV: Ahlers-Ceglarek – Buduar, Rathjen, Kwiatkowski, Kmiec (43. Bicakci) – Laabs – Aktas (67. Kurkiewicz), Kaiser, Muharemi (55. Koweschnikow), Aziri – Jabateh 1. FC Germania Egestof-Langreder: Straten-Wolf – Dismer (39. Hessel, 46. Ratzsch), Waldschmidt, Gaida, Schikora – Baar, Stieler, Derr, Engelking (46. Weydandt) – Siegert, Beismann
Tore: 1:0 Jabateh (12.), 1:1 Beismann (51.) Schiedsrichter: Bokop (Vechta)
Zuschauer:1118

Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
peteris am 20.10.2019 10:00
Premier Johnson ist "persönlich dagegen"
Brexit-Verschiebung: EU-Ratschef Tusk erreichen drei Briefe

Drei Briefe? Haben die ...
elfotografo am 20.10.2019 09:56
Was bezeichnet es denn, wenn der Kultursenator auf eine ihm gestellte Frage antwortet?