Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Findorffs weibliche Handball-A-Jugend tritt künftig in der Landesliga an
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Aufstieg im Eiltempo

Olaf Kowalzik 16.05.2019 0 Kommentare

Handball SG Findorff
Sabrine Srairi lieferte im Findorffer Trikot eine überragende Leistung ab und holte sich in dieser Gruppe mit 30 Treffern die Torjägerkrone. (Olaf Kowalzik)

„Mit solch einem Durchmarsch hatte ich nicht gerechnet“, war Carina Cruz vom Moment ergriffen, die die Findorfferinnen auf der Bank zusammen mit Annika Bartels zum Aufstieg coachte. Aus der Ferne jubelte ihnen der urlaubende Trainer Thorsten Tiedemann via Whatsapp vom Kreuzfahrtschiff zu.

Düsternort hieß die Straße, in der die SG Findorff um ihren Aufstieg kämpfte. Für sie war allerdings ein Ort der Glückseligkeit, auch wenn sie sich im Auftaktspiel mit dem 15:13-Erfolg über den Gastgeber HSG Delmenhorst sehr schwer tat. Danach lief es bei den Bremerinnen gegen die HG Winsen/Luhe besser, auch wenn selbst das Spiel erneut mit einem knapp erscheinenden 15:13-Erfolg ausging.

Überragend war schon in diesen Partien Sabrine Srairi, die sich am Ende auch mit 30 Treffern die Torjägerkrone in dieser Gruppe holte. Die Findorffer Gegner versuchten zwar, die Rückraumspielerin mit einer Sonderbewachung auszuschalten, doch dagegen wusste sich das Cruz-Team gut zu wehren. Wichtig war aber auch der Einsatz der Rechtsaußen Annika Gebert, die extra einen Tag früher von der Schulveranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ im Zug aus Berlin zurückgereist war. Die B-Jugendliche trug sich fünfmal in die Torschützenliste ein. Außerdem konnte der Aufsteiger kurzfristig Luca Sophie Fabig vom SV Werder Bremen reaktivieren, sodass der Kader in Delmenhorst acht Feldspielerinnen betrug.

Die sicherten sich mit dem 18:10-Kantersieg über die SG Friedrichsfehn/Petersfehn frühzeitig den Aufstieg in die Landesliga und ließen den erfolgreichen Tag mit einem lockeren 11:9-Erfolg über TS Hoykenkamp ausklingen.

„Meine Mannschaft hat in der Kürze der Zeit schon viele gute Ansätze gezeigt“, lobte Carina Cruz, die anschließend mit ihrem kompletten Team auf der großen Feier der SG-Handballabteilung auftauchte. Die verpasste lediglich ihre Rückraumspielerin Lena Kowalzik, da sie sich nach einem Gesichtstreffer aus kürzester Distanz eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

SG Findorff: Danker; Srairi (30), Tiedemann (10), Gebert (5), Wäscher (4), Cruz (3), van der Heide (3), Kowalzik (2), Fabig (2).

Die weibliche B-Jugend der SG Findorff steht am kommenden Sonnabend ab 10.45 Uhr in der Realschule Bremervörde in der zweiten Aufstiegsrunde zur Landesliga. Sie trifft dort auf den MTV Tostedt, TSV Bremervörde, TV Schiffdorf sowie die HSG Verden-Aller und muss mindestens Zweiter werden, um aufzusteigen. Als Gruppendritter würde sie sich für die dritte und letzte Aufstiegsrunde qualifizieren.
In der ersten Runde mussten die „Füchse“ gegen den SV Werder Bremen II (6:20), HG Winsen/Luhe (4:9) und den MTV Embsen (2:19) drei Niederlagen einstecken, ehe ihnen der 14:8-Erfolg im letzten Duell über den TSV Wietzendorf als Gruppenvierter für das Weiterkommen genügte.

SG Findorff: Beck; Klier (7), Franzelius (4), M. Röckemann, Uzuner (4), Ploghöft (3), Juncker (1), Merlin (1), Gransow (2), Giovas, ­Murken (1), L. Röckemann (1), Manicki (1), Biere (1).


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?