Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Ehrenrat des TV Eiche Horn hat bei 79 eingereichten Vorschlägen die Qual der Wahl
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Berührende Reden für verdiente Sportler

Rainer Jüttner 06.12.2018 0 Kommentare

Ehrungen TV Eiche Horn
Ehrenamtlich: Sandra Schmitz. (TV Eiche Horn, frei)

„Es ist einfach ein Spagat und ich hoffe, der ist uns auch in diesem Jahr gelungen“, sagte Dieter Benthien, Mitglied der Jury, Ehrenratsvorsitzender und Moderator der Ehrungsfeier, in seiner Eröffnungsansprache. Und dass dies der Jury gelungen ist, zeigten die lobenden und teils berührenden Reden der Laudatorinnen und Laudatoren.

Gewählt wurde zur Mannschaft des Jahres 2018 die Fußballmannschaft der zweiten Herren. In der Begründung von Angelo Caraguili, Mitglied im Vorstand, hieß es: Vor fünf Jahren kamen einige Leute, unter ihnen Alexander Waiss, zum TV Eiche Horn und fragten, ob sie hier Fußball spielen könnten. Nachdem zunächst geklärt werden musste, wie man eine neue Mannschaft spontan eingliedern könnte, fingen die Jungs in der 3. Kreisklasse an, also ganz unten. In den folgenden fünf Jahren stieg die Mannschaft viermal auf – mehr geht nicht – und spielt heute in der Kreisliga B. Sportlich eine tolle Leistung unter Trainer Alex, der seine Mannschaft zusammenhält – und das nicht nur auf dem Fußballplatz.

Ehrungen TV Eiche Horn
Hinter der Horner Mannschaft des Jahres, den zweiten Fußball-Herren, liegt eine tolle Entwicklung, die mit der Auszeichnung auch belohnt wurde. (TV Eiche Horn, frei)

Eine sehr bewegende Laudatio hielt die 14-jährige Svea Rathcke auf ihre Judokameradin Konstantina Askidou, die von der Jury zur Sportlerin des Jahres 2018 gewählt wurde. „Sie hat zwei Seiten“, sagte Svea über ihre Freundin. Auf der einen Seite wäre sie sehr humorvoll, stelle sich manchmal aber auch ein wenig tollpatschig an. Sobald sie aber auf der Matte sei, wäre Konstantina voll diszipliniert und hoch konzentriert. Mit ihrem zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften 2017 hat Konstantina sich für die Deutsche Meisterschaft 2018 qualifiziert. Dieser und viele weitere Erfolge brachten ihr die Anfrage ein, ob sie nicht für Stade in der 2. Bundesliga antreten wolle. Als Trainingspartnerinnen kümmern sich Svea und Konstantina um den Judonachwuchs und sind nicht nur im Privatleben ein Superteam.

Hans-Georg Wolf wurde zum Sportler des Jahres 2018 gewählt. Und das mit folgender Begründung seines Laudators Dieter Benthien: Hans-Georg ist der einzige Sportler in der bisherigen Vereinsgeschichte, der es geschafft hat, mit 90 Jahren die Bedingungen für das goldene Sportabzeichen zu erfüllen. Jeden Dienstag um 18 Uhr ist Hans-Georg beim Training auf der Fritzewiese - auch bei sommerlicher Hitze - mit Ehrgeiz dabei und hat es inzwischen auf 55 Sportabzeichen gebracht.

Ehrungen TV Eiche Horn
Trainer des Jahres: Katharina Schulte und Jürgen Schnakenberg. (Sabine Heuke und TV Eiche Horn, frei)

In der Kategorie Trainer des Jahres 2018 wurden Jürgen Schnakenberg und Katharina Schulte als Co-Trainerin für ihre erfolgreiche Arbeit mit der zweiten Damen-Volleyballmannschaft geehrt. Anke Eyink schlug in ihrer Laudatio auf Jürgen Schnakenberg einen Bogen vom Abstieg der Mannschaft über den erreichten dritten Tabellenplatz und Relegationsturnier bis zum sensationellen Aufstieg der Mannschaft in die Regionalliga in diesem Jahr. Über Katharina Schulte berichtete sie: „Katharina hat maßgeblich zu einem erfolgreichen Aufbau der weiblichen Jugendteams im Verein beigetragen. Die von ihr trainierte U14 ist ganz vorne mit dabei und wird für die Nordwestdeutschen Meisterschaften als Favorit gehandelt. Sie begeistert als Lehrerin in der Ronzelenstraße die Jungen und Mädchen für diesen Ballsport und sorgt als Leiterin des Stützpunktes für die Volleyballer für steten Nachwuchs.“ Ein besseres Trainerteam könne man sich nicht wünschen.

Ein riesiges Lob und viel Anerkennung hielt Laudator Daniel Teetz für Sandra Schmitz bereit. Insbesondere würdigte er ihren großen Einsatz bei der Organisation des Turnfestes 2018. Gemeinsam mit Mara Finke sei es der Leiterin der Turnabteilung gelungen, eine zweistündige bunt gemischte Turnschau auf die Beine zu stellen, an der 90 Kinder und Jugendliche in 15 Gruppen mitwirkten und damit zahlreiche Besucher aus dem Stadtteil in die große Sporthalle lockten. Hierfür sowie für ihre herausragende Arbeit als Leiterin der größten Abteilung des Vereins wurde Sandra zur Ehrenamtlichen des Jahres 2018 gewählt.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...
onkelhenry am 19.10.2019 17:00
Hallo @Suzi ....

Was Sie da immer so verstehen ;-)

Das erklärt auch, warum Sie so oft falsch liegen!

Ja zu ...