Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Einheitliche Lösung gefordert
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Debatte über Beteiligung der Fußballclubs an Polizeikosten

dpa 12.06.2019 0 Kommentare

In Bremen wird schon länger gefordert, dass sich die DFL an den Polizeikosten beteiligt.
In Bremen wird schon länger gefordert, dass sich die DFL an den Polizeikosten beteiligt. (Friso Gentsch/dpa)

In der Debatte um eine Beteiligung von Profi-Fußballclubs an den Kosten von Polizeieinsätzen ist aus Sicht von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht eine bundesweit einheitliche Lösung nötig.

Alleingänge einzelner Bundesländer bei der Kostenbeteiligung seien nicht hilfreich, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. „Was wir brauchen, ist eine deutschlandweit gültige und konsensuale Lösung.“ Stahlknecht will das Thema mit seinen Amtskollegen von Bund und Ländern beraten. Die Innenminister treffen sich derzeit in Kiel zu ihrer alljährlichen Frühjahrstagung.

Mehr zum Thema
Umfrage: Polizeikosten beim Fußball: 90 Prozent für Beteiligung von Vereinen
Umfrage
Polizeikosten beim Fußball: 90 Prozent für Beteiligung von Vereinen

Risikospiele in der Bundesliga sind ein hoher Kostenfaktor: Neun von zehn Deutschen sind dafür, ...

 mehr »

Hintergrund ist eine viel diskutierte Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts. Die Leipziger Richter hatten Ende März geurteilt, dass es grundsätzlich zulässig ist, Fußballvereine an den Zusatzkosten der Polizei bei der Begleitung von Hochrisikospielen zu beteiligen.

Das Bundesland Bremen fordert bereits seit Längerem, dass sich die Deutsche Fußball-Liga (DFL) an den Polizeikosten beteiligt, die durch Hochrisikospiele in der Bundesliga entstehen. So hat Bremen inzwischen sieben Bescheide mit Rückforderungen von insgesamt 2,3 Millionen Euro verschickt.

Innensenator Ulrich Mäurer hat vorgeschlagen, dass für die Deckung der Kosten ein Fußballsolidarfonds gebildet wird. Die DFL lehnt einen solchen bundesweiten Fonds ab.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
holger_sell am 20.10.2019 15:36
Kultur ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und gerade auch in Bremen ein Magnet für den Tourismus.
Außerdem ist Kulturbewusstsein ein großer ...
holger_sell am 20.10.2019 15:30
Jede Politik hat ihre Klientel.
Wollen Sie im Ernst behaupten, dass Menschen, die sich für Kultur interessieren, keine normalen Leute sind ?