Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Abstimmung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Reus Nationalspieler des Jahres - Kimmich und Sané dahinter

06.01.2019 0 Kommentare

Marco Reus
Nationalspieler des Jahres: Marco Reus. Foto: Christian Charisius (Christian Charisius / dpa)

Platz zwei knapp hinter Reus belegte Joshua Kimmich vom FC Bayern München mit 31 Prozent der Voten. Der 23-Jährige war 2018 der Akteur mit der meisten Einsatzzeit in den 13 Länderspielen.

Auf Platz drei kam Leroy Sané mit 10,3 Prozent. Der 21 Jahre alte Offensivspieler von Manchester City war von Bundestrainer kurz vor der missratenen Weltmeisterschaft in Russland aus dem DFB-Aufgebot gestrichen worden. Sané konnte aber bei den letzten Auftritten 2018 gegen Russland (3:0) und die Niederlande (2:2) mit guten Leistungen und jeweils einem Tor bei den Anhängern für sich werben.

Kimmich und Sané stehen auch für den Umbruch im DFB-Team, den Löw in diesem Jahr in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 fortführen will. Deutschlands Gruppengegner sind die Niederlande, Nordirland, Weißrussland und Estland.

Der in der Vergangenheit so häufig verletzte Reus bestritt im vergangenen Jahr immerhin acht von 13 Länderspielen. Zudem konnte der BVB-Kapitän auch beim deutschen Vorrunden-Aus bei der WM für einige der wenigen positiven Akzente sorgen. So erzielte Reus in Russland beim einzigen Sieg der deutschen Mannschaft gegen Schweden (2:1) den Ausgleichstreffer. Das damalige Siegtor von Toni Kroos (Real Madrid) in der Nachspielzeit wurde bei der Abstimmung der Fans auf DFB.de mit großem Vorsprung zum „Nationalmannschaftstor des Jahres“ gewählt. (dpa)


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...