Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Kommentar über die Relegationsrunden
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Schafft sie ab!

Olaf Dorow 20.05.2019 9 Kommentare

Müssen nach einer tollen Saison-Leistung um den Aufstieg in die 1. Liga bangen:  Mannschaft und  Fans von Union Berlin.
Müssen nach einer tollen Saison-Leistung um den Aufstieg in die 1. Liga bangen:  Mannschaft und  Fans von Union Berlin. (Bernd Thissen/dpa)

Nach der Saison ist vor der Relegation. Es soll ja Menschen – und sogar Fußballer – geben, die die Schicksalsspiele lieben. Um es klar zu sagen: Das ist nicht schlimm, wirklich nicht. Man möchte diesen Zeitgenossen dennoch zurufen:

Muss das sein? Hat es ein Bundesligist, der es auf 28 Punkte bringt und drei Trainer verschleißt, noch diese 35. und 36. Chance verdient? Denn so sieht es aus jetzt: Es gibt zwei Spiele obendrauf, und für den VfB Stuttgart ist das doch nicht dasselbe wie für den Zweitliga-Dritten Union Berlin. Für den VfB sind es noch mal zwei Chancen. Für Union sind es noch mal zwei Hürden.

Mehr zum Thema
2. Liga: Entscheidung beim Saisonfinale: Zweikampf Union/Paderborn
2. Liga
Entscheidung beim Saisonfinale: Zweikampf Union/Paderborn

Union Berlin oder Paderborn - wer folgt Köln in die Bundesliga? Und wer schafft am Sonntag den ...

 mehr »

Union wäre zehn Jahre nach Energie Cottbus endlich wieder der erste echte Ost-Klub in der ersten Liga. Zumindest unter der Prämisse, dass für RB Leipzig die Definition echter Ost-Klub nicht zutrifft. Das wäre dann mal Zeit.

Aber abgesehen davon, und auch noch abgesehen davon, dass Union vorm HSV gelandet ist: Wer eine tolle Saison gespielt hat, darf am Ende nicht dem Risiko von Schicksalsspielen und Tränenmeer ausgesetzt werden. Darum: Schafft sie ab, die Relegation! Sie ist nichts anderes als ein Höchstmaß an Ungerechtigkeit. 


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?