Auto landet im Graben

Am Steuer eingeschlafen

Im Graben ist ein 52-jähriger Autofahrer wieder aufgewacht, nachdem ihn zuvor am Steuer seines Fahrzeugs der Sekundenschlaf übermannt hatte. Außerdem hatte er keinen gültigen Führerschein.
01.08.2021, 10:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Am Steuer eingeschlafen
Von Jochen Brünner
Am Steuer eingeschlafen

Symbolbild

Björn Hake

Sekundenschlaf war offenbar die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonnabendmittag auf der Bremer Heerstraße ereignet hat. Nach Polizeiangaben war ein 52-jähriger Autofahrer gegen 13.30 Uhr in Richtung Delmenhorst unterwegs, als ihm die Augen zufielen und er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort kollidierte sein Fahrzeug zunächst mit einem Laternenmast und einem Leitpfosten, ehe es im Graben liegen blieb. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten die Beamten zudem fest, dass der 52-Jährige nicht berechtigt war, in Deutschland Kraftfahrzeuge zu führen. Seinen vorgezeigten ausländischen Führerschein stellte die Polizei sicher. Außerdem leitete sie Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+