53-Jähriger aus Delmenhorst Mann wegen Drogenhandel vor Gericht

Ein großer Drogenfund vor seinem Balkon und ein kleines Waffenarsenal in seiner Wohnung bringen einen 53-Jährigen aus Delmenhorst in Bedrängnis. Er muss sich nun vor dem Landgericht Oldenburg verantworten.
18.06.2021, 15:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mann wegen Drogenhandel vor Gericht
Von Björn Struß

Ein kleines Waffenarsenal, 221,66 Gramm Marihuana und 12,8 Gramm Kokain – diese Kombination könnte für einen 53-jährigen Delmenhorster eine lange Haftstrafe bedeuten. Der Mann muss sich seit Donnerstag vor dem Oldenburger Landgericht verantworten, die Staatsanwaltschaft wirft ihm bewaffneten Handel mit Betäubungsmitteln vor. Darauf steht eine Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis, in minder schweren Fällen sinkt die untere Grenze auf sechs Monate. Das Gericht muss aber zunächst zweifelsfrei nachweisen, dass die Drogen auch dem Angeklagten gehören. Denn die Polizei hatte die Rauschmittel nicht in seiner Wohnung gefunden, sondern im Gebüsch vor dem Balkon.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren