53-Jähriger aus Delmenhorst Mann wegen Drogenhandel vor Gericht

Ein großer Drogenfund vor seinem Balkon und ein kleines Waffenarsenal in seiner Wohnung bringen einen 53-Jährigen aus Delmenhorst in Bedrängnis. Er muss sich nun vor dem Landgericht Oldenburg verantworten.
18.06.2021, 15:42
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mann wegen Drogenhandel vor Gericht
Von Björn Struß

Ein kleines Waffenarsenal, 221,66 Gramm Marihuana und 12,8 Gramm Kokain – diese Kombination könnte für einen 53-jährigen Delmenhorster eine lange Haftstrafe bedeuten. Der Mann muss sich seit Donnerstag vor dem Oldenburger Landgericht verantworten, die Staatsanwaltschaft wirft ihm bewaffneten Handel mit Betäubungsmitteln vor. Darauf steht eine Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis, in minder schweren Fällen sinkt die untere Grenze auf sechs Monate. Das Gericht muss aber zunächst zweifelsfrei nachweisen, dass die Drogen auch dem Angeklagten gehören. Denn die Polizei hatte die Rauschmittel nicht in seiner Wohnung gefunden, sondern im Gebüsch vor dem Balkon.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren