Treffen der CDU-Fraktionsvorstände aus niedersächsischen Städten Ähnliche Herausforderungen

Delmenhorst. "Vieles ist vergleichbar - im positiven wie im negativen Sinn." Dieses Fazit hat der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Stadtrat, Kristof Ogonovski, nach einem Treffen mit den CDU-Fraktionsvorständen der großen und kreisfreien Städte in Niedersachsen gezogen. Rund zwei Dutzend Gäste waren für das zweitägige Jahrestreffen nach Delmenhorst gekommen. "Man denkt immer, man stehe mit seinen Problemen allein da", meinte Ogonovski. Der Austausch habe aber gezeigt, dass es anderswo ganz ähnlich zugeht - von sozialen Herausforderungen bis zu Hickhack politischer Gruppierungen untereinander.
04.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Delmenhorst. "Vieles ist vergleichbar - im positiven wie im negativen Sinn." Dieses Fazit hat der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Stadtrat, Kristof Ogonovski, nach einem Treffen mit den CDU-Fraktionsvorständen der großen und kreisfreien Städte in Niedersachsen gezogen. Rund zwei Dutzend Gäste waren für das zweitägige Jahrestreffen nach Delmenhorst gekommen. "Man denkt immer, man stehe mit seinen Problemen allein da", meinte Ogonovski. Der Austausch habe aber gezeigt, dass es anderswo ganz ähnlich zugeht - von sozialen Herausforderungen bis zu Hickhack politischer Gruppierungen untereinander.

Besonders interessiert zeigten sich die Gäste nach Ogonovskis Auskunft bei einer Besichtigung der Baustelle für die Grafttherme. Denn auch in einigen anderen Städten würden derzeit Überlegungen in ähnlicher Richtung angestellt. In Langenhagen etwa werde gerade ein neues Bad für 21 Millionen Euro geplant, also in einer der 23 Millionen Euro teuren Grafttherme vergleichbaren Größenordnung. Allgemein hätten die Besucher das Delmenhorster Projekt hinsichtlich Kostenrahmen und Finanzierung als "realistisch" bewertet.

Einen besonders intensiven Austausch gab es laut Ogonovski mit den Vertretern aus Wolfsburg über die Markthalle. Denn in der VW-Stadt habe man versucht, ein ähnliches Gebäude in der alten Funktion wiederzubeleben - und sei damit gescheitert. Nun gingen auch in Wolfsburg die Überlegungen in Richtung auf ein multifunktionales Veranstaltungszentrum.

Weitere Aspekte der Innenstadtentwicklung schnitt Erster Stadtrat Gerd Linderkamp in einem Vortrag an. Dabei ging er unter anderem auf die Graftbogen-Planung und die Vorgeschichte um das Hotel am Stadtpark ein.

Die demografische Entwicklung sei ebenfalls ein Thema, das alle Politiker bewege, sagte Ogonovski. Und anderswo habe sie sich teilweise schon deutlich bemerkbar gemacht. So seien in Wilhelmshaven, das oft als Delmenhorst vergleichbar gilt, bereits sieben Grundschulen geschlossen worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+