Vortrag in der Volkshochschule Treiber der Pandemie

Gary Zörner warnt schon seit langem vor der Gefahr, die durch Aerosole ausgeht. In einem Vortrag will er nun aufklären und an die eigenen Wahrnehmungskräfte appellieren.
28.05.2021, 18:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Treiber der Pandemie
Von Tobias Hensel

Aerosole sind Treiber der Pandemie. Diese Erkenntnis hat sich mittlerweile über wissenschaftliche Kreise hinaus herumgesprochen. Aerosole sind kleinste Partikelchen in der Luft. Doch wie sich diese Aerosole bewegen und wie man sie einhegen kann, darüber sei das Wissen noch sehr begrenzt, meint zumindest Gary Zörner. Der Geschäftsführer des Labors für chemische und mikrobiologische Analytik (Lafu) beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit Aerosolen und wurde zum Beispiel während der Ehec-Pandemie von 2011 zurate gezogen. Damals erkrankten rund 3000 Menschen, vornehmlich in Norddeutschland, aufgrund von Kolibakterien, 53 Personen starben. Die Frage lautete damals: Was war passiert? Und Zörner und sein Lafu begaben sich auf die Suche nach den Infektionsherden, die auf mangelnde Hygiene zurückzuführen waren.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren