Erhöhte Konzentrationen festgestellt

Aluminium im Brunnenwasser

Delmenhorst·Landkreis Oldenburg (fr). Mitglieder des in Geldern ansässigen "Vereins zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse" (VSR-Gewässerschutz) beklagen eine erhöhte Aluminiumkonzentration in privat genutzten Brunnen, die sie im Raum Ganderkesee – Delmenhorst – Hude untersucht haben.
31.07.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Delmenhorst·Landkreis Oldenburg (fr). Mitglieder des in Geldern ansässigen "Vereins zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse" (VSR-Gewässerschutz) beklagen eine erhöhte Aluminiumkonzentration in privat genutzten Brunnen, die sie im Raum Ganderkesee – Delmenhorst – Hude untersucht haben.

Der Grenzwert der Trinkwasserverordnung für Aluminium liegt laut Pressesprecher Harald Gülzow bei 0,2 Milligramm pro Liter. Die höchsten Konzentrationen lagen in Steinkimmen bei 3,75 Milligramm pro Liter, in Nordenholz (1,01 Milligramm), in Hude (0,92), Heide (0,42) sowie in den Delmenhorster Ortsteilen Bungerhof (0,86) und Adelheide (0,32). Im Rahmen der Untersuchungen überprüften die Gewässerschützer den Aluminiumwert bei 37 Proben, die sehr sauer waren. In elf Fällen sei der Grenzwert überschritten gewesen, so Gülzow. Die Quelle für den hohen Säuregrad sehen die Umweltschützer in der Regel im sauren Regen, großen Einfluss habe aber auch "die intensive Tierhaltung mit ihren hohen Ammoniak-Emissionen".

Aluminium gehört laut VSR-Gewässerschutz zu den häufigsten in der Erdkruste vorkommenden Elementen. Es sei in der Regel fest am Boden gebunden, bei saurem Grund- oder Sickerwasser nehme die Gefahr, dass es gelöst werde, aber stark zu. Besonders problematisch sei es, wenn das belastete Brunnenwasser als Trinkwasser verwendet werde, sagt Gülzow im Hinblick auf "Beeinträchtigungen der Gesundheit". Aber auch beim Gießen im Garten könnten Wurzeln der Pflanzen durch das belastete Wasser geschädigt werden.

Die Gewässerschützer wollen gerne noch weitere Messungen vornehmen. Bürger, die sich an den Untersuchungen beteiligen möchten, können sich unter Telefon 02831/976523 melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+