Jute-Center, Stadt und Deutsche Bahn starten gemeinsame Aktion Bahnhof wird hübsch gemacht

Delmenhorst. Seit vielen Jahren wird in der Stadt schon daran gearbeitet, die 'Problemzone' Delmenhorster Bahnhof zu beseitigen - für mehr Sicherheit und Sauberkeit zu sorgen und ein ansprechenderes Ambiente zu schaffen. Zu diesem Zweck wurde ein Paket geschnürt, aus dem bereits einige Maßnahmen nach und nach umgesetzt worden sind. Als weiterer Schritt soll jetzt im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts von Vertretern der Bahn, der Stadt Delmenhorst und dem Jute-Center der Bahnhofsbereich hübsch gemacht werden. Die Aktion heißt 'Sauberer Bahnhof' und startet am Donnerstag, 28. Oktober.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bahnhof wird hübsch gemacht
Von Christina Steinacker

Delmenhorst. Seit vielen Jahren wird in der Stadt schon daran gearbeitet, die 'Problemzone' Delmenhorster Bahnhof zu beseitigen - für mehr Sicherheit und Sauberkeit zu sorgen und ein ansprechenderes Ambiente zu schaffen. Zu diesem Zweck wurde ein Paket geschnürt, aus dem bereits einige Maßnahmen nach und nach umgesetzt worden sind. Als weiterer Schritt soll jetzt im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts von Vertretern der Bahn, der Stadt Delmenhorst und dem Jute-Center der Bahnhofsbereich hübsch gemacht werden. Die Aktion heißt 'Sauberer Bahnhof' und startet am Donnerstag, 28. Oktober.

Verschiedene Maßnahmen, die in den vergangenen Jahren bereits umgesetzt wurden, sind unter anderem die Erhöhung der polizeilichen Präsenz, die Videoüberwachung, der Einsatz von Vertretern der Migranten, die Reduzierung des Alkoholverkaufs sowie das Bespielen mit klassischer Musik und die tägliche Nassreinigung. Für ein angenehmeres Ambiente stehen im Rahmen der Aktion nun noch folgende Arbeiten an: Der Bahnhof wird vom Jute-Center einen neuen Innenanstrich erhalten, die Stadt Delmenhorst reinigt die Außenbereiche in und um den Bahnhof herum bis zum Jute-Center sowie ZOB/Bahnhofstraße und macht die Grünflächen 'winterklar'. Die Deutsche Bahn wird weitere Grünschnitt- und Reinigungsarbeiten im und am Bahnhof vornehmen.

Die Idee für die Gemeinschaftsaktion war bei einem Treffen im Juni geboren worden, als sich die Verantwortlichen von Stadt, Bahnhof und Jute-Center zwecks eines Verschönerungs-Plans an einen Tisch gesetzt hatten. Schirmherr der Aktion ist Oberbürgermeister Patrick de La Lanne, dem es ein besonderes Anliegen ist, 'dass der Bahnhof als Tor zu unserer Stadt einen guten Eindruck hinterlässt'.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+