Neupflanzungen auf der Nordwolle Klimabäume für eine neue Allee

Nachdem im vergangenen Winter 24 Kastanienbäume auf dem Nordwolle-Gelände gefällt werden mussten, präsentiert die Stadt nun Ersatzexemplare. Darunter findet sich auch der bodenresistente Japanische Schnurbaum.
02.02.2022, 16:37
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Annika Lütje Gerwin Möller

Im vergangenen Winter mussten auf dem Nordwolle-Gelände 24 Kastanienbäume gefällt werden. Die Bäume waren dort vor über 20 Jahren zur Expo 2000 gepflanzt worden. Die Abstände der Reihen orientierte sich an der Rasterung der Stützpfosten der ehemaligen Halle der Nordwolle. "Roßkastanien leiden bereits seit den 1990er-Jahren unter der Moniermotte, die die braunen Blätter der Kastanien im Hochsommer verursacht. Ab dem Jahr 2007 kam die Kastanien-Komplexerkrankung hinzu", berichtete der Landschaftsarchitekt Lühke Lühken an diesem Mittwoch bei der Vorstellung der Ersatzpflanzungen. Im Bereich Seilgang und Otto-Jenzok-Straße wurden jetzt 21 junge Bäume, Styphnolobium japonicum "Regent", als Allee gepflanzt. Diese Exemplare des Japanischen Schnurbaums werden noch ergänzt um drei Blauglockenbäume (Paulownia tomentosa "Hulsdonk").

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren