Delmenhorst Blaulicht-Bericht: Neunjähriges Kind schwer verletzt

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind bislang Unbekannte in zwei Gartenlauben des Kleingartenvereins Heidkrug-Iprump an der Diepholzer Straße in Delmenhorst eingebrochen. Die Täter gelangten auf die Parzellen und drangen dann gewaltsam in die Lauben ein.
11.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Blaulicht-Bericht: Neunjähriges Kind schwer verletzt
Von Annika Lütje

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind bislang Unbekannte in zwei Gartenlauben des Kleingartenvereins Heidkrug-Iprump an der Diepholzer Straße in Delmenhorst eingebrochen. Die Täter gelangten auf die Parzellen und drangen dann gewaltsam in die Lauben ein. Sie entwendeten diverses Werkzeug, eine Kreissäge, einen Schlagbohrer, eine Kabeltrommel sowie eine Micromusikanlage. Die Schäden schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten sowohl Zeugen als auch die Geschädigten, sich bei der Polizei in Delmenhorst telefonisch unter 0 42 21 / 1 55 90 zu melden.

Ein neunjähriges Kind ist am Dienstag gegen 7.35 Uhr bei einem Unfall an der Straße Hoher Weg in Delmenhorst schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Ein 49-jähriger Mann aus Delmenorst befuhr mit einem Straßenreinigungsfahrzeug den Hohen Weg in Richtung Landwehrstraße und hielt an einem Stoppschild an. Das neunjährige Mädchen aus Delmenhorst war mit seinem Fahrrad auf dem Fußgängerweg auf der linken Seite in dieselbe Richtung unterwegs. Auf Höhe der Landwehrstraße bog es nach rechts ab und überquerte den Hohen Weg. Im selben Moment fuhr der Mann mit seinem Fahrzeug an, sodass es zum Zusammenstoß kam. Das Kind musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fußgänger haben am Montagnachmittag auf Schautafeln am Wanderweg An der Imbäke im Bereich des Geestrandgrabens in Hude Hakenkreuze und andere Farbschmierereien entdeckt. Wann sich die Tat ereignet hat, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Sie hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Zeugen, die die Tat gesehen oder andere auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Hude unter der Nummer 0 44 08 / 8 06 69 80 zu melden.

Die Feuerwehr Wildeshausen musste am Mittwoch um 8.58 Uhr wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage bei den Diakonischen Werken Himmelsthür an der Dr.-Klingenberg-Straße in Wildeshausen ausrücken. Zwar stellten die Einsatzkräfte einen leichten Brandgeruch fest, die Ursache blieb jedoch auch nach knapp einer Stunde ein Rätsel. Der Einsatz wurde abgebrochen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+