Corona-Impfung Nur Einzeldosen landen in der Tonne

Trotz grassierender Impfmüdigkeit werden in Delmenhorst nur wenige Vakzine weggeworfen. Beim mobilen Impfteam liegt die Quote im einstelligen Prozentbereich. Über Gründe und Strategien zur Abfallvermeidung.
12.05.2022, 08:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Nur Einzeldosen landen in der Tonne
Von Kerstin Bendix-Karsten

Bis Ende Juni drohen in Deutschland etwa drei Millionen Dosen Corona-Impfstoff zu verfallen. Dies teilte das Bundesgesundheitsministerium kürzlich mit. Werden die Vakzine nicht rechtzeitig verbraucht, müssen sie entsorgt werden. In einigen Bundesländern hat es in der Vergangenheit bereits massenhafte Entsorgungen gegeben. In Sachsen-Anhalt wurden laut Medienberichten 110.000 Dosen entsorgt. Für Niedersachsen gibt es keine solchen Zahlen, weil das Land seit September vergangenen Jahres keine Impfstoffe mehr lagert. "Eine Lagerhaltung ist nicht mehr erforderlich", erklärt Oliver Grimm, Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums. Diese Ansage – keine Lagerhaltung zu betreiben – sei auch an die Kommunen gegangen. Und die scheinen diesen Rat zu befolgen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren