Corona in Delmenhorst Knapp 700 Luftfilter für die Schulen

Bei den Fünf- bis 14-Jährigen liegt die Inzidenz in Delmenhorst fast bei 3000, immer mehr Kinder stecken sich mit Corona an. Deshalb hat der Stadtrat nun erneut über die Anschaffung von Luftfiltern entschieden.
23.01.2022, 17:31
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Knapp 700 Luftfilter für die Schulen
Von Björn Struß

Um die Ansteckungsgefahr in den Delmenhorster Schulen zu senken, kauft die Stadtverwaltung 437 weitere kompakte Luftfilter. Auf dieses Ergebnis läuft der neue Beschluss des Stadtrats hinaus, der sich jüngst durch einen Eilantrag von Andrea Lotsios (SPD) erneut mit dem Thema befasste. Die Verwaltung kalkuliert mit Anschaffungskosten von 235 Euro pro Gerät. Inklusive der bereits angeschafften 163 Kompaktgeräte und 92 größeren Luftfilter, die voraussichtlich Ende Februar kommen sollen, werden dann 692 Schulräume mit dem zusätzlichen Schutz vor Coronaviren ausgestattet sein. Insgesamt gibt es in Delmenhorst etwa 900 Unterrichtsräume. Die Schulen können aber auch zum Beispiel Lehrerzimmer oder Umkleideräume mit Luftfiltern ausstatten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren