Härtefallfonds Eine soziale Krise verhindern

Die Landesregierung schlägt lokale Härtefallfonds vor und will sie mitfinanzieren. Die Diskussion wird in Delmenhorst aufgegriffen.
12.08.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Eine soziale Krise verhindern
Von Gerwin Möller

„Massive Preissteigerungen, nicht nur im Energiebereich", sorgen auch den Delmenhorster Landtagsabgeordneten Deniz Kurku (SPD). Er deutet es als "starkes Zeichen der SPD-geführte Landesregierung", dass gemeinsam mit Kommunen, Wirtschaft, Gewerkschaften, Sozialverbänden und Energieversorgern die Initiative für eine Bezuschussung von in Not geratenen Menschen ergriffen wird. Als einen besonders wichtigen Baustein nennt Kurku die Einrichtung von Härtefallfonds: „Wir müssen zusammen dafür sorgen, dass aus der Energiekrise keine soziale Krise wird." Auch viele Menschen aus der Mittelschicht würden mit den hohen Energiekosten zu kämpfen haben. "Lokale Härtefallfonds können dabei helfen, Unterstützung für diejenigen zu bieten, die in besondere Notlagen geraten und bei denen soziale Sicherungssysteme nicht greifen." So könnten beispielsweise Gas- und Stromsperren verhindert werden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren