Debatte über Förderprogramm Impulse für die Innenstadt

Das Votum der Politik fiel einstimmig aus, trotzdem steckt im Sofortprogramm für die Delmenhorster Innenstadt noch sehr viel Arbeit. Die Kaufmannschaft sieht sich aktuell nur als "stillen Beifahrer".
14.01.2022, 15:38
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Impulse für die Innenstadt
Von Björn Struß

Am Mittwochabend haben die Ausschüsse für Planen, Bauen und Verkehr sowie Wirtschaft und Finanzen in einer gemeinsamen Sondersitzung jeweils einstimmig für das Sofortprogramm "Perspektive Innenstadt!" gestimmt. Am Donnerstag, 20. Januar, dürfte dann der Delmenhorster Stadtrat mit seiner Entscheidung endgültig grünes Licht geben. Danach können die 18 Ideen mit einem Volumen von zwei Millionen Euro für eine lebendige Innenstadt offiziell beantragt werden. Das politische Votum fiel klar aus, alle Fraktionen brachten ihr Wohlwollen gegenüber den Projekten der Stadtverwaltung zum Ausdruck. Dies konnte aber nicht über Kritik in Detailfragen hinwegtäuschen. Die große Frage ist, ob es überhaupt gelingt, all die Projekte bis März 2023 umzusetzen. So will es das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, das Wort "sofort" ist also durchaus wörtlich zu verstehen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren