Hotelwiese Delmenhorst Was soll aus der Wiese werden?

Dort, wo einst das Hotel am Stadtpark stand, ist heute Rasen. Die Delmenhorster Kommunalpolitik wünscht sich, die Fläche weiterhin für die Bürger freizuhalten und für Kultur zu nutzen.
29.09.2021, 17:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Was soll aus der Wiese werden?
Von Tobias Hensel

Was aus der Wiese werden soll, auf der einst das Hotel am Stadtpark stand, wusste am Dienstagabend auch der Sport- und Kulturausschuss nicht abschließend zu beantworten. Die Politiker machten deutlich, dass innerhalb des Rats die Ideen sehr weit auseinander gehen, auch wenn im Kulturausschuss darüber traute Einigkeit herrschte.

"Auf gar keinen Fall darf aus der Wiese ein Parkplatz werden", sagte Robert Gabriel (SPD) in Anspielung auf Pläne, die Wiese mit Rasenpflastersteinen zu befestigen, um temporären Parkraum zu schaffen. Kurz nach dem Ankauf des Hotels am Stadtpark im Herbst 2006, der mit einer hohen Summe an Spendengeldern gelungen war, um die Einrichtung eines Nazi-Schulungszentrums zu verhindern, wurden Pläne vorgestellt, die eine Neubebauung mit Hotel und altersgerechten Wohnungen vorsahen. Diese Pläne wurden bislang nicht umgesetzt und auch nicht weiter verfolgt, stattdessen wurde die Fläche zuletzt für die Sommerwiese oder einen Hüpfburgen-Park genutzt. Der Ausschuss wünscht nun, dass eine temporäre Bühne angeschafft wird, damit die Wiese für Konzerte genutzt werden kann. Ob der gesamte Rat damit einverstanden ist, wird sich zeigen müssen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+