Syker Straße Handwerkerschaft kritisiert schmalere Fahrbahn

Im Satz, "das Verhalten der Verwaltung ist keine Werbung für eine gute Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaft und der Stadt" gipfelt ein Brandbrief der Kreishandwerkerschaft zur Baustelle Syker Straße.
20.05.2022, 15:50
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Handwerkerschaft kritisiert schmalere Fahrbahn
Von Gerwin Möller

Mit einer massiven Kritik muss sich Rathauschefin Petra Gerlach befassen. Zwar wird sie persönlich von Vorwürfen ausgenommen, die Oberbürgermeisterin sieht sich aber einer verärgerten Kreishandwerkschaft gegenüber. Aus deren Reihen liegt ein Brandbrief zum Straßenbaugroßprojekt Syker Straße vor. Darin wird der Verwaltung vorgeworfen, die Straßenbauplanung nicht im Vorfeld mit der örtlichen Wirtschaft abgestimmt zu haben. Besonders aufs Korn genommen wird eine Reduzierung der Fahrbahnbreite nach dem Umbau von aktuell neun Metern auf zukünftig nur noch 6,50 Metern.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren