Millionen-Förderung vom Land Mehr Geld für Bildung

Das Land Niedersachsen stellt den Schulen kurzfristig 45 Millionen Euro für zusätzliches Personal und schulische Corona-Schutzmaßnahmen zur Verfügung.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mehr Geld für Bildung
Von Gerwin Möller

„Das Land Niedersachsen stellt den Schulen kurzfristig 45 Millionen Euro für zusätzliches Personal und schulische Corona-Schutzmaßnahmen zur Verfügung“, das berichtete der Delmenhorster Landtagsabgeordnete Deniz Kurku (SPD) am Dienstag im Stadtrat. Dort war über die Notwendigkeit der Anschaffung von sogenannten CO2-Ampeln für sämtliche 900 Klassenzimmer beraten worden.

Aus dem 45-Millionen-Euro-Programm fließen 20 Millionen Euro tatsächlich in den Bereich für die sächliche Schutzausstattung der Schulen. Dieses Budget dient der Anschaffung von Plexiglasschutzwänden, unterstützenden Luftfilteranlagen, CO2-Ampeln und Wechselmasken. „Es ist wichtig, dass wir weitere Anstrengungen unternehmen, um den Präsenzunterricht möglichst beibehalten zu können. Mit den zusätzlichen Mitteln können wir mehr für den Gesundheitsschutz an den Schulen auch bei uns tun“, kommentierte Deniz Kurku die neuen Fördergelder.

Weitere 25 Millionen Euro können für den Einsatz von pädagogischen Mitarbeitern eingeplant werden. „Es ist richtig, dass das Land schnell reagiert hat und die Schulen so weitere Unterstützung erfahren. Wir bekommen in vielerlei Hinsicht mit, welche Herausforderungen Lehrkräfte, Eltern und vor allem Kinder und Jugendliche durch die Pandemie meistern müssen. Jede Schule kann mindestens eine weitere Mitarbeiterin oder einen weiteren Mitarbeiter einstellen und für eine bessere Betreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schülern sorgen,“ sagte der SPD-Landtagsabgeordnete.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+