Delmenhorst spart Energie Brunnen sprudeln nicht mehr, Weihnachtslicht wird reduziert

Öffentliche Gebäude werden nachts nicht mehr angestrahlt, die Weihnachtsbeleuchtung reduziert und bei allen Versuchen, Strom zu sparen, sollen die Bürger animiert werden, es auch zu tun.
08.09.2022, 14:33
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Brunnen sprudeln nicht mehr, Weihnachtslicht wird reduziert
Von Gerwin Möller

Damit es gar nicht erst zur befürchteten Gasmangellage kommt, hat sich auch die Stadt Delmenhorst Maßnahmen zur Energieeinsparung verordnet. Die Wahrzeichen der Stadt, ob Rathaus, Wasserturm, Markthalle, Haus Coburg oder das Nordwolle-Museum, werden nachts nicht mehr angestrahlt. Die Pumpen der vier Springbrunnen sowie die Fontäne in der Graft bleiben abgeschaltet. Auch die Raumtemperatur in öffentlichen Gebäuden soll im Winter auf ein Maximum von 19 Grad Celsius gedrosselt werden, wo möglich wird der Warmwasserfluss an Handwaschbecken abgeschaltet. Es gibt viele weitere Maßnahmen, so liest die Verwaltung unter anderem regelmäßig die Verbrauchsstände in ihren rund 130 Liegenschaften ab. Wo es technisch machbar ist, könnte es beispielsweise eine Nachtabschaltung geben. Geprüft hatte man auch ein Abschalten von Ampeln zu später Stunde. Dies wurde jedoch verworfen, "Delmenhorst ist jetzt schon Spitze", sagte Olaf Meyer-Helfers, Fachbereichsleiter Gebäudemanagement, an diesem Donnerstag vor Vertretern der Presse im Rathaus. Lichtsignalanlagen, auf die verzichtet werden könne, seien in Delmenhorst nachts schon gar nicht mehr in Betrieb und die noch notwendigen Lichtzeichen wären mit LED-Leuchtmitteln ausgestattet und bereits stromsparend.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren