Jazzfest Delmenhorst Hochdruck-Sounds und fettes Gehupe

Mit dem Hannoveraner Ensemble Fette Hupe und der Monika Roscher Bigband aus München gestalteten in diesem Jahr zwei Bigbands das wegen Corona reduzierte Delmenhorster Jazzfest.
28.11.2021, 15:17
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Günter Matysiak

Die Pandemie ist allgegenwärtig. Auch beim 31. Jazzfest Delmenhorst regierte die Ziffer zwei. Und das nicht nur als 2G-Vorschrift bei der Eingangskontrolle, sondern auch im Programm. Wegen des coronabedingten Ausfalls der Jazzempore in der Stadtkirche gab es nur zwei Jazzkonzerte im Kleinen Haus. Das Schülerkonzert am Freitagmittag wurde zweigeteilt wegen der Abstandsregeln.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren