Kegeln: Enttäuschung beim ersten Teil der Landesmeisterschaften Delmenhorster ohne DM-Ticket

Delmenhorst. Enttäuschte Gesichter der ansonsten so erfolgsverwöhnten Aktiven des Delmnenhorster Sportkeglervereins prägten den ersten Teil der Landesmeisterschaften auf Bohlebahnen. Denn keiner der dort gestarteten kehrte aus Celle mit einer der begehrten Fahrkarten zur Deutschen meisterschaft zurück.
05.05.2010, 22:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Delmenhorst. Enttäuschte Gesichter der ansonsten so erfolgsverwöhnten Aktiven des Delmnenhorster Sportkeglervereins prägten den ersten Teil der Landesmeisterschaften auf Bohlebahnen. Denn keiner der dort gestarteten kehrte aus Celle mit einer der begehrten Fahrkarten zur Deutschen meisterschaft zurück.

Im 24er-Teilnehmerfeld der Tandem-Damen kamen Karin Breckling und Andrea Fastje vom TuS Varrel am besten auf den Bahnen in Celle zurecht. Mit 895 Holz sicherten sie sich mit Rang zehn im Vorlauf die Endlaufteilnahme. Im Finale kegelten sie dann nur noch 885 Holz und mussten am Ende erneut auf Platz zehn feststellen, dass mit lediglich zehn Holz mehr ein DM-Ticket vergeben wurde.

Enttäuschung auch bei Ines Heinemann und Marianne Lübbering (BWI Delmenhorst), sie kamen auf den Bahnen in Celle gar nicht zurecht und liefen mit 869 Holz auf dem 23. Rang ein. Auch Meike Märtens und Jana Behrens (BWI Delmenhorst) waren mit ihren 881 Holz und Platz 19 nicht zufrieden. Im Tandem-Mixed-Wettbewerb machten erneut Reinhard Meyer (KSC Concordia) und Christine Ptacek (BWI Delmenhorst) auf sich aufmerksam. Mit 889 Holz (Rang 14) verpassten sie nur um zwei Holz den Finallauf.

Jana Behrens (BWI Delmenhorst) und Partner Nils Dittmar (KSC Concordia) belegten mit 881 Holz den 17. Platz und nur ein Holz weniger kegelten Sabine Füssel (BWI Delmenhorst) und Detlef Sietas (KSC Concordia), sie wurden Achtzehnter. Als einzige Delmenhorster Vertretung gingen Reinhard Meyer und Clubgefährte Holger Kaminski bei den Tandem-Herren an den Start. Auch sie konnten sich nicht auf die Bahnen in Celle einstellen. 889 Holz reichten lediglich für Rang 19.

Im Mannschaftswettbewerb der Damen zeigte die Delmenhorster Vertretung (Jana Behrens 899 Holz, Sabine Füssel 898 Holz, Karin Hilgemeier 895 Holz, Ines Heinemann 889 Holz) eine geschlossene Leistung. Mit der Spitze konnten sie jedoch nicht mithalten. Insgesamt 3581 Holz reichten für einen guten fünften Rang. Es gewann Cuxhaven mit 3670 Holz vor Peine 3627 Holz und Uelzen 3621 Holz. Die zweite Delmenhorster Mannschaft (Tanja Linke 901 Holz, Meike Märtens 896 Holz, Uta Lieker 870 Holz, Andrea Feindt 848 Holz) erzielten insgesamt 3515 Holz und belegten Platz elf.

Am kommenden Freitag, dem 7. Mai, geht die Damen A Vereinsmannschaft und die Herren B- Vertretung in Celle an den Start. Am Sonnabend und Sonntag folgen dann die Einzelwettbewerbe. Hier vertreten die Delmenhorster Farben: Günter Biermann (VSK Immer), Reinhard Meyer (KSC Concordia), Marianne Lübbering, Christine Ptacek, Sabine Füssel, Karin Hilgemeier, Jana Behrens (alle BWI Delmenhorst), Karin Breckling, Dirk Breckling (beide TuS Varrel), Anke Thimm, Erika Timmermann (SG Ganderkesee / Bookholzberg), Günter Schubert (Meistermarken Delmenhorst), Rolf Dieter Rimasch, Peter Sietas (beide CON Delmenhorst), Dieter Kaczmarek (Hol di ran) und Heinz-Dieter Menkens (KSC Hoykenkamp)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+