Teutonia probt wieder im Saal

Chor per Zoom durch die Krise gebracht

Ein Jahr lang waren reguläre Chorproben nicht möglich. Die Teutonen haben Montag wieder begonnen, sich zum Üben im Saal zu treffen. Zuvor wurde der Gesang per Zoom geübt, oder man hat sich im Garten getroffen.
22.09.2021, 16:52
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Chor per Zoom durch die Krise gebracht
Von Gerwin Möller

Rund 100 Sänger zählt der Delmenhorster Chor Teutonia. Als Männergesangverein 1863 gegründet, kamen erst 1977 Frauenstimmen hinzu. Der Anteil weiblicher Stimmen ist bis heute auf zwei Drittel der Mitglieder angewachsen. "Wir suchen jetzt Männer", sagt Chorchefin Sabine Heruth. Das klingt aber fast nebensächlich, aktuell ist sie froh, dass das Ensemble unbeschadet über eine lange Durststrecke gekommen ist. "Seit Montag haben wir unsere Garten-Proben beendet", freut sie sich. Zur Sangesstunde kommt man wieder im Saal zusammen, die Teutonen haben Aufnahme in der Kirche Zu den Zwölf Aposteln gefunden. "Die Akustik ist natürlich viel besser, als im Freien zu singen", sagt Heruth. Geprobt werden Advents- und Weihnachtslieder für das nächste Konzert. Heruth hofft, dass die Corona-Regeln dies für Sonntag, 12. Dezember, erlauben. "Die Chormitglieder sind alle vollständig geimpft."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren