Masterplan Delme gefordert In der Sache Delme herrscht Umsetzungsstau

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Verschlechterung des Zustands der Delme und ihrer Zuläufe beantragen die Grünen die Einrichtung und Organisation eines Masterplans Delme.
25.11.2021, 14:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
In der Sache Delme herrscht Umsetzungsstau
Von Gerwin Möller

Gegen Baumfällungen im Zuge der Aufwallung der Delme spricht sich Uwe Dähne für die Grünen aus. Der Ochtumverband bereitet in Abstimmung mit der Stadt Delmenhorst schon seit Jahren eine Sanierung der Deiche entlang der Delme zwischen dem Rückhaltebecken und der Graft vor. Dähne geht es jetzt um einen Teilneubau der vorhandenen, als Spazierwege von und zur Mili genutzten Verwallungen. Für einen Einbau von Spundwänden sowie für eine  Deichrückverlegung sollen rund 85 Bäume gefällt werden. Das eingedeichte Gebiet der Delmetalsperre alleine reiche nach Aussagen von beteiligten Fachbehörden und –verbänden nicht aus, um Delmenhorst vor Überschwemmungen mit der Dimension von Jahrhunderthochwassern zu schützen, berichtet Dähne.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren