Massenhaft Diebesgut gefunden Diebesbande auf frischer Tat ertappt und verhaftet

Eine Diebesbande, der die Polizei schon länger auf den Versen ist, hat sie nun festnehmen können. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sie sich auf dem Gelände eines Getränkemarkts in Delmenhorst zu schaffen machte.
14.07.2020, 14:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Diebesbande auf frischer Tat ertappt und verhaftet
Von Andreas D. Becker

Auf frischer Tat ertappt: Am Montag hat die Polizei in Delmenhorst drei Mitglieder einer Diebesbande verhaftet. In der Nacht, gegen 2.30 Uhr, versuchten die drei Personen mehrere Säcke gepresster Pfandflaschen von dem Gelände eines Getränkemarktes an der Annenheider Straße zu entwenden, heißt es im Polizeibericht. Während sie dort zugange waren, wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte.

Als sich die Beamten dem Getränkemarkt näherten, ergriffen die drei Täter zunächst die Flucht, aber sie kamen nicht weit und konnten im Rahmen der Verfolgung gestoppt und direkt festgenommen werden. Bei der anschließenden Überprüfung der Identität stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um eine Bande aus Delmenhorst handelte, die seit Längerem im Fokus der polizeilichen Ermittlungen steht. Allerdings ging es in den anderen Fällen nicht um geschredderte PET-Flaschen. Vielmehr ermittelte die Polizei gegen das Trio wegen einer Vielzahl von Einbruchdiebstählen in Handwerkerfahrzeugen in Delmenhorst, Ganderkesee und Bremen. Bei diesen Taten wurden hochwertige Elektrowerkzeuge und Baumaschinen entwendet.

In diesem Zusammenhang ordnete das Amtsgericht Oldenburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg bereits in der Vergangenheit die Durchsuchung der Wohnungen der Beschuldigten an und erließ Haftbefehle. Aufgrund der aktuellen Ereignisse wurden im Anschluss an die Festnahmen die Wohnungen der Täter erneut durchsucht. Obwohl die Beamten mit dem Auffinden von Diebesgut rechneten, waren sie über den Umfang überrascht. Gleich mehrere Transporterladungen Diebesgut, hauptsächlich Werkzeuge, wurden beschlagnahmt. Anschließend wurden die drei Täter einem Richter beim Amtsgericht Oldenburg vorgeführt und ins Gefängnis gebracht. Das bei den Durchsuchungen aufgefundene Diebesgut wird gegenwärtig einzelnen Taten zugeordnet und anschließend den Geschädigten ausgehändigt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+